MARKETING & MEDIA
G-7-Gipfel - Trump lobte bisherige Treffen - Kritik an Medien APA/AFP/POOL/CARLOS BARRIA
APA/AFP/POOL/CARLOS BARRIA

Redaktion 26.08.2019

G-7-Gipfel - Trump lobte bisherige Treffen - Kritik an Medien

Lob für französischen Gastgeber Macron

BIARRITZ. US-Präsident Donald Trump hat die bisherigen Treffen beim G-7-Gipfel im französischen Biarritz gelobt und die Berichterstattung der Medien kritisiert.

Trump schrieb am Sonntag auf Twitter, die "Fake News"-Medien hätten vorausgesagt, dass der Gipfel katastrophal werde, weil seine Beziehungen zu den Staats- und Regierungschefs der anderen sechs G-7-Staaten angespannt seien. Diese Medien versuchten zudem, eine Rezession in den USA herbeizureden, um seine Wiederwahl 2020 zu verhindern.

"Nun ja, wir haben sehr gute Treffen, die Anführer kommen sehr gut miteinander aus und unserem Land geht es wirtschaftlich großartig", schrieb Trump. Als "Fake News"-Medien verunglimpft Trump Medien, die kritisch über ihn berichten. Trump wollte am Sonntag zunächst mit dem britischen Premierminister Boris Johnson zu einem Arbeitsfrühstück zusammenkommen. Danach wollte er an einer G-7-Sitzung zur Weltwirtschaft, zur Außenpolitik und zu Sicherheitsthemen teilnehmen.

Trump war nach seiner Landung in dem südwestfranzösischen Seebad am Samstag zunächst mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zusammengekommen. "Das Mittagessen mit Emmanuel war das beste Treffen, das wir bishrt hatten", schrieb Trump danach. Auch das Abendessen mit den Staats- und Regierungschefs sei sehr gut verlaufen. Frankreich und Macron hätten bisher einen großartigen Job bei dem "sehr wichtigen" Gipfel gemacht. Das Gipfeltreffen der wichtigen Industriestaaten in Biarritz dauert noch bis Montag. (APA/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL