Gemeinsam für den guten Zweck© Sabine Hertl
Herbert Seipt (Marketingleiter „Heute“), Emirez, Pireli, Alexandra Gruber (GF Die Tafel Österreich), Elmar Furtenbach (Obmann Die Tafel Österreich), und RAF Camora (v.l.).
MARKETING & MEDIA Redaktion 20.12.2023

Gemeinsam für den guten Zweck

„Heute“ und RAF Camora übergeben Spende an Die Tafel Österreich.

WIEN. Für die laufende Werbekampagne der Tageszeitung "Heute" konnte der aktuell meistgestreamte Musiker Österreichs, Rapper RAF Camora, als Partner gewonnen werden . Nun wurde im Rahmen dieser Zusammenarbeit eine großzügige Spende in Höhe von 10.000 € an Die Tafel Österreich übergeben. RAF Camora entschied sich, auf seine Gage für die Kampagne zu verzichten; stattdessen sollte diese Gage dazu beitragen, die Arbeit der Tafel Österreich zu unterstützen, einer Organisation, die bedürftige Menschen in Wien mit Lebensmitteln versorgt.

Die feierliche Scheckübergabe erfolgte persönlich durch RAF Camora und seine langjährigen Wiener Weggefährten Pireli und Emirez. Herbert Seipt, Marketingleiter „Heute“: „Wir freuen uns sehr, RAF Camora als Partner für unsere aktuelle Werbekampagne gewonnen zu haben. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird auch durch das positive Feedback unserer Leserschaft bekräftigt.“

Marc Kobza, Managing Director KTHE I Team Farner: „Die erfolgreiche Kampagne von ‚Heute‘ mit RAF Camora verdeutlicht die positive Kraft von Kreativität im Einklang mit sozialem Engagement. Wir freuen uns, Teil dieses besonderen Projektes zu sein.“

Alexandra Gruber, Geschäftsführerin Die Tafel Österreich: „Der Bedarf an unserer kostenfreien Lebensmittelhilfe ist so groß wie nie. Ebenso wie die Herausforderungen, vor denen die Tafelarbeit aktuell steht. Deshalb freuen wir uns sehr über so großzügige Unterstützung. Und in diesem Fall auch besonders über ein stimmiges ‚Match‘: Denn ‚Heute‘ ist nicht nur in Wien, sondern auch darüber hinaus extrem reichweitenstark – und versorgt seine Leserinnen und Leser kostenfrei mit Nachrichten. Und RAF Camora weiß selbst, wie es ist, nicht mit dem goldenen Löffel geboren zu sein. Seine Erfolgsgeschichte macht Mut und Hoffnung, die armutsbetroffene Menschen ebenso brauchen wie unsere Versorgung mit Lebensmitteln."

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL