MARKETING & MEDIA
Gloriette ward exklusivste Kunstgalerie Österreichs © kleee
© kleee

Redaktion 17.09.2018

Gloriette ward exklusivste Kunstgalerie Österreichs

Der kleeee.ArtClub lud am 13.September 2018 zum „Pop Art Imperial“ auf die Gloriette in Wien.

WIEN. Am Abend des 13. September verwandelte der kleeee.ArtClub die Gloriette im Schlosspark Schönbrunn in die exklusivste Kunstgalerie Österreichs. Das Kunstevent inszeniert eine einmalige Verbindung aus Kunstausstellung und Art-Talks in exklusiver Clubatmosphäre.

Unter dem Motto „Pop Art Imperial“ bringt der kleeee.ArtClub in ungezwungenem Rahmen die Menschen zur Kunst und gleichzeitig die Kunst zu den Menschen. In blaues Licht getaucht, bietet Gloriette dafür die beeindruckende Kulisse und verwandelt sich ab 20 Uhr zur exklusivsten Kunstgalerie Wiens.
 
Eröffnet wird der Abend mit einem ArtTalk über Kunst im Zeitalter der Digitalisierung und Artificial Intelligence. Durch die Diskussion namhafter Vertreter der österreichischen Kunstszene führt Barbara Steffen, ehemalige Kuratorin des Solomon R. Guggenheim Museum in New York.
 
Alberto Panizzoli, Kunstsammler und Vertreter der europäischen Steve Kaufman Art Licensing eröffnet die Ausstellung im Inneren der Gloriette. Gezeigt werden Werke des Hidden Champions Steve A. Kaufmans, aus der Sammlung Holeschofsky. Acht Jahre nach seinem Tod, erfährt der Assistent Andy Warhols im Kunstbetrieb der USA, vermehrt an Aufmerksamkeit. Einzigartig daher der Rahmen, der seinen Werken geboten wird.
 
Das Kunstevent der besonderen Art bietet nicht nur ein einmaliges und stimmungsvolles Ambiente und imperialen Kunstgenuss. Eingeleitet von einem musikalischem Kunst-Act der besonderen Art mit Starsaxophisten Marx Merseny und einer Lichtshow, geht der Abend in eine exklusive Clubatmosphäre über.

 
Über kleeee. Die Kunstplattform.
Unter dem Motto „Art meets Zeitgeist.“ positioniert Gründer und CEO Michael Holeschofsky, kleeee. seit 2010 als zentrale Kunstplattform. 2016 eröffnete kleeee. die Online-Galerie für die Mietung und Vermietung von Originalgemälden und Kunstwerken bekannter Künstler wie Andy Warhol, Joan Miró, Steve Alan Kaufman und moderner kubanischer Kunst.

Das innovative Konzept trägt dem Zeitgeist Rechnung. Als „Airbnb der Kunst“ bietet kleeee. Kunstinteressierten die Möglichkeit des temporären Kunsterwerbs. Die kleeee.App lässt den Mietern bereits im Vorfeld in wenigen digitalen Schritten den richtigen Platz für das Lieblingsgemälde finden: Mit der kleeee.App ein Foto des Raums aufnehmen und das Lieblingsgemälde realitätsnah einfügen. 

Durch den kleeee.ArtClub wird der direkte und meist persönliche Kontakt zu vielen Kunden und Künstlern gepflegt, um die zeitgenössische Kunst zu fördern und neben bereits etablierten Namen der Pop-Art, auch den österreichischen Zeitgeist der Kunstszene zu präsentieren. (red)
www.kleeee.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL