MARKETING & MEDIA
Google fördert drei österreichische Medien-Innovationsprojekte © APA EPA Andrew Gombert

Google fördert „Krone“, „Standard“ und ProSiebenSat.1 Puls 4.

© APA EPA Andrew Gombert

Google fördert „Krone“, „Standard“ und ProSiebenSat.1 Puls 4.

Redaktion 14.12.2017

Google fördert drei österreichische Medien-Innovationsprojekte

Geld gibt es für "Krone", "Standard" und ProSiebenSat.1 Puls 4.

WIEN/MOUNTAIN VIEW. Drei österreichische Medienhäuser sind in der vierten Runde der Innovationsförderung von Google zum Zuge gekommen. Der Online-Gigant unterstützt mit dem "DNI Innovation Fund" Projekte und Prototypen. Diesmal wurden Einreichungen von "Krone Multimedia", "Standard" und ProSiebenPuls 4 ausgewählt, wie der Homepage (http://go.apa.at/dPmPgihX) zu entnehmen ist.

In der Projekt-Kategorie "Medium" (also mittelgroß) war "Ask and Earn" von Krone Multimedia erfolgreich; es soll Wege erkunden, wie man User spielerisch dazu bringt, sich bei einer Webseite zu registrieren - damit in Folge die Kundenbindung aufgebaut und die Daten der User genutzt werden können. Ebenfalls ein mittelgroßes Projekt ist "Sonar" von ProSiebenSat.1 Puls 4; es kombiniert Aspekte des Datenjournalismus mit Empfehlungssystemen, sowohl für Journalisten als auch für User. Als Prototyp gefördert wird das Vorhaben "ForUs" des "Standard", das sich "hochqualitative Online-Diskussionen" auf die Fahnen schreibt.

Ein österreichisches Großprojekt ist somit heuer nicht unter den Förder-Gewinnern. Google wendet für die drei erfolgreichen Einreichungen 474.927 € auf. Insgesamt wurden in der vierten Runde 102 Projekte ausgewählt, Google gibt dafür mehr als 20 Mio. € aus. Seit Bestehen des DNI Innovation Fund sind über 450 Projekte mit rund 90 Mio. € unterstützt worden. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema