MARKETING & MEDIA
Infoscreen lud zur royalen Zeitreise nach Schönbrunn © Infoscreen

Sascha Berndl und Patrick Quatember

© Infoscreen

Sascha Berndl und Patrick Quatember

Redaktion 07.06.2022

Infoscreen lud zur royalen Zeitreise nach Schönbrunn

Tiergarten-Führungen auf den Spuren von Sisi & Franz.

WIEN. „Ganz London ist im Bann des Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. Da dürfen wir in Wien auch ein wenig in royalen Erinnerungen schwelgen“, begründete Geschäftsführer Sascha Berndl die thematische Ausrichtung des traditionellen Tiergarten-Events von Infoscreen. Zum 270-jährigen Bestehen des ältesten noch bestehenden Zoos der Welt hatte der Fahrgast TV-Sender am Donnerstag, 2. Juni 2022, zur exklusiven Führung auf den Spuren des Kaiserpaares Sisi und Franz Joseph geladen. Neben interessanten historischen Fakten zur Entstehung des Tiergartens erfuhren die rund 170 Gäste von Infoscreen auch einiges über die Modernisierungen und spektakulären Zuchterfolge der letzten Jahre. Beim abschließenden Dinner in der Orangerie begrüßten Sisi und Franz die Freund und Partner des Fahrgast TV-Senders höchstpersönlich im besten Zoo der Welt.

Am Kaiserpavillon und bei Kaiserwetter starteten die Gruppenführungen samt Quiz durch das imperiale Ambiente des von den Habsburgern 1752 gegründeten Tiergartens. „Schönbrunn ist seit jeher ein Zentrum der Feste, Kultur und Begegnung“, erklärte Patrick Quatember, Gastgeber und Marketingleiter des Tiergartens bei seiner Begrüßung in der Orangerie. Die Freunde und Partner von Infoscreen, die längst Stammgäste im Tiergarten geworden sind, lud er dazu ein, auch zum Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schlosspark zu kommen oder an einem der vier tierischen Sommerabende im Juni und Juli im Zoo teilzunehmen; einen eindrücklichen Vorgeschmack darauf gab es schon bei den Führungen zuvor.

Großartige Zuchterfolge und Publikumsliebling Amari
Mit  zoologischen und historischen Detailwissen führten die Guides die Gäste von Infoscreen in neun Gruppen durch die ab 1992 umfassend modernisierten Anlagen. Dass dabei ein Rätsel mit zehn Fragen zu lösen war, steigerte die Neugier der Besucher zusätzlich. Einmal mehr erwies sich dabei das Anfang Jänner geborene Giraffenmädchen Amari als Publikumsliebling. Die Zuchterfolge des Tiergartens bildeten einen Schwerpunkt der Führungen. Dabei verweisen die Guides etwa auf die weltweit Aufsehen erregende Geburt des Pandas „Fu Long“, die Wiederansiedelung der Mhorrgazelle oder die erfolgreiche Fortpflanzung eines Elefanten durch die gefrorene Samenzelle eines Wildtiers.

Denkmalgeschützte Vorzeigeprojekte
Immer wieder verwiesen die Guides auf die rasante Entwicklung von den Anfängen des Tiergartens bis zu den zukunftsweisenden baulichen und technischen Modernisierungen der großteils denkmalgeschützten Gebäude. So war der erste Löwe des Tiergartens ein Geschenk der Prinzessin von Wales und in einem kleinen Tierhaus untergebracht. Dessen Nachfahren leben jetzt in einem großzügigen Gehege mit beheizten Kunststeinen als Rastplätze. Der Wohnsitz von Amari – der neue Giraffenpark – wurde sogar mit dem Umweltpreis der Stadt Wien ausgezeichnet.

Kandierte Veilchen und lautlose Party
Denkmalgeschützt ist auch die Orangerie, in der Berndl Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Joseph kandierte Veilchen als Gastgeschenk überreichte. Dort genossen im Anschluss die Gäste des Fahrgast TV-Senders ein royales Dinner. Daran und an der anschließenden Silent Disco nahmen unter anderem Lorenz Kirchschlager (Admiral Sportwetten GesmbH), Alexandra Viehauser (Architekturzentrum Wien), Christian Kluger und Philipp Latschenberger (Carat Austria GmbH), Elisabeth Fixl (CC Real GmbH), Sandra Hagenauer, Barbara Klinser-Kammerzelt, Christine Vierthaler und Daniela Hollerer (Dentsu Austria GmbH), Michaela Pedarnig (Die Wiener Volkshochschulen GmbH), Lisa Fellner (Eishockeyverein Vienna Capitals), Quirin Gerstenecker (Esterházy Betriebe GmbH), Lena Pflüger (IPG MediaBrands GmbH), Elisabeth Koehle (SOS-Kinderdorf), Maja Crnogorac und Andrea Purtscher (Vereinigte Bühnen Wien GmbH) teil. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL