IP Österreich feiert erfolgreiche Jahresquoten 2023© IP Öst.
MARKETING & MEDIA Redaktion 08.01.2024

IP Österreich feiert erfolgreiche Jahresquoten 2023

Der Multichannel-Vermarkter IP Österreich blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2023 zurück.

WIEN. Die Marktanteile konnten in allen Zielgruppen über das gesamte IP-Portfolio ausgebaut werden. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die IP insgesamt deutliche Steigerungen, wobei die Gesamtmarktanteile in der werberelevanten Zielgruppe E-12-49 von 14,9% im Jahr 2022 auf 16,4% im Jahr 2023 anstiegen und in der jungen Zielgruppe E12-29 gar um beachtliche 2,3 Prozentpunkte auf 17,2 % wuchsen. In Anbetracht der Entwicklungen im Jahr 2023 lässt sich feststellen, dass IP Österreich einen signifikanten Zuwachs an Marktanteilen im Vergleich zu anderen Sendergruppen erzielen konnte.

Besonders hervorzuheben ist die positive Entwicklung von RTL Österreich und VOX Österreich. RTL Österreich konnte seine Marktanteile in der werberelevanten Zielgruppe E 12-49 von 3,5% im Jahr 2022 auf 4,1% im Jahr 2023 steigern. Auch in der jungen Zielgruppe E 12-29 wuchs der Marktanteil von 3,1% auf 3,7%. VOX Österreich verzeichnete in der Zielgruppe der 12- bis 49- Jährigen einen Anstieg von 4,0% auf 4,1% und bei den Jungen 12- bis 29- Jährigen sogar einen beachtlichen Sprung von 2,2 Prozentpunkten auf 5,9%.

Die IP Österreich freut sich zudem über die herausragenden Quoten der diesjährigen Darts WM 2023 auf SPORT 1 Austria, einem weiteren Sender im IP Österreich Portfolio. Das große Finale der Darts WM 2023, bei dem Luke Humphries gegen das Darts-Wunderkind Luke Littler gewann, war die erfolgreichste Ausgabe des Turniers, die jemals auf SPORT 1 Austria ausgestrahlt wurde.

Durchschnittlich verfolgten 70.000 Österreicherinnen und Österreicher (E 12+) das spannende Finale. Zu Spitzenzeiten schalteten sogar 135.000 Zuseher: innen ab 12 Jahren SPORT 1 Austria ein, auf der Gesamtfrequenz waren es sogar 264.000. In der werberelevanten Zielgruppe E 12-49 erreichte das Finale einen Marktanteil von 5,3% und bei den Männern zwischen 12 und 29 Jahren sogar beeindruckende 17,9%.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL