MARKETING & MEDIA
Jänner-Quote: „Servus Nachrichten“ mit neuen Rekordwerten © Servus TV
© Servus TV

Redaktion 02.02.2021

Jänner-Quote: „Servus Nachrichten“ mit neuen Rekordwerten

ServusTV startet mit einem Monatsschnitt von 3,1% ins neue Jahr 2021 und kann erneut mit einem starken Vorabend punkten.

WIEN. Mit einem Monatsmarktanteil von 7,1% kam die Hauptnachrichtensendung um 19:20 Uhr auf einen neuerlichen Bestwert seit Sendestart. Die „Servus Nachrichten 19:20“ konnten mehrmals Tagesmarktanteile von mehr als neun Prozent erzielen und waren damit neuerlich die erfolgreichste Nachrichtensendung im österreichischen Privatfernsehen. Die Monatsdurchschnittsreichweite lag bei 211.000, die stärkste Sendung sahen am 10. Jänner knapp 340.000 Zuschauer (NRW, 1 min).

Auch das Vorabendmagazin „Servus am Abend“ nahm den Schwung aus dem Vorjahr mit und erzielte einen neuen Monatsrekord von 5,5% Marktanteil. Am Hauptabend konnte ServusTV einmal mehr mit eigenproduzierten Dokus punkten: „Heimatleuchten“ lieferte mit der Folge „Hier lässt sich’s leben – Zuhaus‘ in Abgeschiedenheit“ am 29. Jänner mit 8,9% einen neuen Bestwert seit Sendestart, die vielbeachteten „Wirtshausgschichten – Die letzte Sperrstund“ am 15. Jänner kamen auf 6,3% Marktanteil.

Das Angebot zur Prime Time vermochte aber auch die jüngere Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen zu begeistern: am stärksten für die Dokumentation „Streif – One Hell of a Ride“ (am 20. Jänner mit 6,2%) und der „Talk im Hangar-7“ am 14. Jänner zum Thema: „2021- Ein weiteres Jahr im Corona-Lockdown“, der 5,4% Marktanteil erzielt hat.

Im Februar geht es bei ServusTV mit Spitzentennis weiter:
Am 2. Februar trifft Dominic Thiem mit seinen Team-Kollegen beim ATP-Cup auf das Team Italien. Eine Woche später, ab dem 8. Februar, überträgt ServusTV mit den Australian Open das erste Grand Slam Turnier des Jahres. ServusTV zeigt täglich ein Top-Spiel und alle Spiele von Dominic Thiem live und exklusiv im Free-TV. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL