MARKETING & MEDIA
Kampagne zum Weltfrauentag: Arabisch soll geschlechtsneutral werden © svd / Simon Rehnström

Susanne Mikhail Eldhagen, UN Women Regional Director for the Arab States.

© svd / Simon Rehnström

Susanne Mikhail Eldhagen, UN Women Regional Director for the Arab States.

Redaktion 10.03.2022

Kampagne zum Weltfrauentag: Arabisch soll geschlechtsneutral werden

Um das Bewusstsein für die Bedeutung einer geschlechtergerechten Sprache, insbesondere in der Arbeitswelt, zu schärfen, schlagen UN Women und Serviceplan Health & Life ein neues arabisches Schriftzeichen vor

MÜNCHEN / KAIRO. Das „All-Genders Sign“ – das Zeichen ermöglicht es, alle Menschen in die Kommunikation einzubeziehen. Die Kampagne startete anlässlich des Weltfrauentags am 8. März 2022.

Mit einer innovativen Kampagne wollen das UN Women Regional Office for the Arab States und Serviceplan Health & Life das Bewusstsein für die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frau, insbesondere in der Arbeitswelt, schärfen. Dafür stellen sie ein neues arabisches Zeichen vor: Das „All-Genders Sign“. Indem es alle Menschen in die Kommunikation einbezieht, schafft es die Grundlage für ein erfolgreiches Arbeitsumfeld.

Mit einer Reihe von fingierten Stellenanzeigen, alle versehen mit dem All-Genders Sign, soll die Kampagne darauf aufmerksam machen, dass Talent und berufliches Fachwissen geschlechtsunabhängig sind. Ziel ist es, Unternehmen für eine gendergerechte Sprache zu sensibilisieren und Gleichstellung auch in ihren Stellenausschreibungen sichtbar zu machen. Das neue „All-Genders Sign“, das in Zusammenarbeit mit einem arabischen Linguisten entstand, soll zum Nachdenken darüber anregen, wie unser Gebrauch einer geschlechtergerechten Sprache überall und insbesondere am Arbeitsplatz zu mehr Inklusion führen kann. Das Zeichen ist Teil einer neuen, für die Kampagne entwickelten Schriftart und kann kostenlos verwendet werden.

Die Kampagne, die anlässlich des heutigen Weltfrauentags gestartet ist, wird in arabischen Tageszeitungen, auf der Website von UN Women Arab States und auf Social Media zu sehen sein. Die Kampagnenmotive mit dem Slogan „Geschlechtergleichstellung am Arbeitsplatz beginnt mit einer Stellenanzeige“ sind wie tatsächliche Stellenausschreibungen von Unternehmen konzipiert, alle mit dem All-Genders Sign. Der begleitende Text informiert Rezipienten über das neue Schriftzeichen und ruft zum Download und zur Verwendung des All-Genders Sign auf. Die Kampagne wurde von Serviceplan Health & Life konzipiert und in Zusammenarbeit mit Serviceplan Middle East umgesetzt.

„UN Women ist sich der Tatsache bewusst, dass Sprache ein mächtiges Instrument ist und eine entscheidende Rolle dabei spielt, geschlechtsspezifische Vorurteile zu bekämpfen und die Inklusion der Geschlechter in allen Kontexten und zu jeder Zeit zu fördern. Wir begrüßen es sehr, dass Serviceplan mit dieser Kampagne die oft vernachlässigten Nuancen hervorhebt und das Bewusstsein für die Verwendung einer geschlechtergerechten Sprache schärft, die alle Menschen gleichermaßen wertschätzt und dazu beiträgt, schädliche Geschlechterstereotypen abzubauen – insbesondere in der Arbeitswelt“, sagt Susanne Mikhail Eldhagen, UN Women Regional Director for the Arab States.

„Unser Ziel war es, ein leicht verständliches Zeichen zu entwickeln, das sich einfach in die arabische Schriftsprache integrieren lässt. Wir sind stolz, dieses wichtige Thema gemeinsam mit UN Women zu unterstützen und hoffen, mit der Entwicklung dieses kleinen typografischen Symbols eine große Wirkung in der arabischsprachigen Gesellschaft zu erzielen“, so Matthias Jester-Pfad, Creative Director bei Serviceplan Health & Life. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL