MARKETING & MEDIA
Moderne Bilderkennung hebt digitale Markenwerbung rund um die Olympischen Spiele auf ein neues Niveau © Seedtag
© Seedtag

Redaktion 22.07.2021

Moderne Bilderkennung hebt digitale Markenwerbung rund um die Olympischen Spiele auf ein neues Niveau

MÜNCHEN/MADRID. Seedtag, der Marktführer für Contextual Advertising in Europa, hat eine spezielle Computer Vision-Technologie zur Erkennung von Sportarten entwickelt. Diese wird von Werbetreibenden bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 eingesetzt.

Seedtags kontextbezogene KI-Technologie ermöglicht es, Markensponsoring im Sportauf visuelle, redaktionelle Medieninhalte auszuweiten. Sie gewährleistet den höchsten Grad an Sicherheit, dass digitale Werbekampagnen auch in markenkonformen Umfeldern ausgespielt werden. Das geschieht komplett ohne persönliche Daten zu verwenden. Marken schalten damit Werbung, die sowohl die richtige Zielgruppe erreichtals auch die Privatsphäre der Nutzer schützt.

Sportbegeisterung aktuell auf einem Allzeithoch
Aufgrund der Covid-19-Pandemie und der Beschränkungen in Bezug auf Live-Sportveranstaltungen im letzten Sommer, erfährt der Sportkonsum einen weltweiten Aufwärtstrend, wobei der Konsum von Sportnachrichtenum mehr als 35 Prozent gestiegen ist.

Die Olympischen Sommerspiele 2020 findenzwischen dem 23. Juli und dem 8. August in der japanischen Hauptstadt Tokio statt, umfassen 33 Wettbewerbeund sind nach der Fußball-EM das weltweite Sport-Highlight des Jahres.

Jorge Poyatos, Co-CEO von Seedtag, sagt: „Während der Olympischen Spiele stellen wir Werbetreibenden Premium-Werbemittel zur Verfügung, um ihre Marke imKontext der Veranstaltung einzubinden. Für mehrals 70 Prozent der Bevölkerung geltenOlympischeAthleten als Inspiration. Mit Hilfe von kontextbezogener KI können Werbetreibende diese Menschen erreichen, indem sie die Botschaften ihrer Kampagne in kontextgebunden Onlineartikeln platzieren, die über den jeweiligen Sportler berichten. Dadurch können Marken vom ‚Halo-Effekt‘ profitieren, da sie mit den Werten in Verbindung gebracht werden, für die diese Person sowie die Sportart, die sie betreibt, steht.“
Themensichere Markenwerbung
Seedtags Computer Vision-Technologie erkennt, ob es sich eindeutig um Sportnachrichtenseitenund das gewünschte Sportumfeld handelt. Das KI-Modell wurde auf die Erkennung von mehr als 30 Sportarten trainiert und ist in der Lage, sportliche Disziplinen wie unter anderem Leichtathletik, Badminton, Basketball, Boxen, Radsport, Fechten, Fußball, Golf, Handball, Kampfsport, Rugby, Surfen, Schwimmen, Tischtennis, Tennis, Volleyball und Gewichtheben zu erkennen. Die Bilderkennungstechnologie schafftdas in weniger als 100 Millisekunden und braucht damit nur einen Bruchteil der Zeit, die ein Mensch dafür benötigen würde.

Die Computer Vision-Technologie von Seedtag
Computer Visionist ein Teilbereich des maschinellen Lernensund eine der leistungsstärksten sowie erprobtesten Arten Künstlicher Intelligenz (KI). Einfach ausgedrückt ahmtsiedie Komplexität des menschlichen Sehsystems nach. Computer können dadurch Objekte auf die gleiche Weise wie Menschen als Bilder erkennen und verarbeiten. Mit Hilfe dieser Bilderkennungstechnologie erreicht Seedtag mehr als 500 Millionen Internet-Nutzer über mehr als 3.000 kooperierende Premium-Publisher und Medienhäuser weltweit.

Die ausgereifte Computer Vision-Technologie von Seedtag ermöglicht es Marken, Verbrauchergezielt zu erreichen, indem die Bildverarbeitungstechnologie spezifische Sportaktivitäten erkennt. Gleichzeitig können damit auch negative Assoziationen vermieden werden. Die hohe Skalierbarkeit, wodurch die Computer Vision von Seetagtäglich Millionen vonBilderverarbeiten kann, ist eine der treibenden Kräfte hinter der Entwicklung.

Zunehmende Bedeutung von KI-basierten Werbemethoden
Aktuell haben sich die Datenschutzgesetzeund die Art der persönlichen Datennutzung von Werbetreibenden geändert. Deshalb ist es für Marken bedeutenderdenn je, Technologie wie Computer Vision als wichtigen Bestandteil einer erfolgreichen Werbestrategie zu betrachten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL