MARKETING & MEDIA
Nächste Europa-Kampagne für Mazda MX-30 von VMLY&R © Mazda
© Mazda

Redaktion 20.07.2021

Nächste Europa-Kampagne für Mazda MX-30 von VMLY&R

Die zweite europaweite Kampagne für den Mazda MX-30 kommt auch wieder aus Wien.

WIEN. Die Wiener Brand Experience Agentur VMLY&R kreierte und produzierte für Mazda Motor Europe eine weitere
europaweite Kampagne für den vielfach ausgezeichneten, rein elektrischen Mazda MX-30. Durch die bewusst kleinere Batterie ist das Auto perfekt für das täglichen Leben geeignet – und macht dieses dank einzigartigem Handling und überdurchschnittlicher Ausstattung zur wahren Freude. Was den Mazda MX-30 zum perfekten Zweitwagen macht. Diese Tatsache inszeniert die Kampagne auf selbstbewusste und humorvolle Weise. In zahlreichen Sujets zu unterschiedlichen Aspekten werden die Vorteile und Besonderheiten des MX-30 in
diesem Lichte aufgezeigt.

„Sich auf das Thema Zweitwagen zu fokussieren bedarf Selbstbewusstsein. Und genau das haben wir in der
Kampagne auch zum Ausdruck gebracht. Wir wollten zeigen, dass gerade der Zweitwagen die Nummer 1, der
Beste sein kann.“, freuen sich Executive Creative Director Alexander Hofmann und Creative Director Julian
Fölser.

„Durch unsere kollaborative Arbeitsweise konnten wir in kurzer Zeit agenturübergreifend und gemeinsam mit
Mazda Motor Europe eine im Marktkontext einzigartige Kampagne schaffen“, ergänzt Mazda CSD Michael
Mesaric.

Die Strategie wurde in Kollaboration mit Mazda Motor Europe und Virtue entwickelt. Die Kampagne ist für 22 Länder und geht zwischen April und Juni mit unterschiedlichen Sujets für zielgenaue Schaltungen in entsprechenden Umfeldern in den Bereichen Digital, Social Media, Online-Bewegtbild, Print und Out of Home live und umfasst in Summe 80+ Assets. (red)

Credits:
Kunde: Mazda Motor Europe:
John Rivett, Kirsty Plaistowe, Matthias Kasperek, Carolin Hintz
Agentur: VMLY&R Wien
Kundenberatung: Michael Mesaric, Johanna Praschberger
Strategie: John Rivett, Alexander Hofmann, Stefan Haeckel (Virtue), Nate Woodhead (Virtue), Steph Morrow
(Virtue)
Kreation: Alexander Hofmann, Julian Fölser, René Diwald, Theresa Kerschner, Paul Ukowitz, Matic Bracko,
Kathrin Lowatschek

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL