MARKETING & MEDIA
Neuer Look für meinbezirk.at © meinbezirk.at
© meinbezirk.at

Redaktion 24.09.2020

Neuer Look für meinbezirk.at

Online-Portal der Regionalmedien Austria im neuen Erscheinungsbild; regionale Nachrichten noch stärker im Fokus.

WIEN. Die Regionalmedien Austria (RMA) präsentieren ihren Usern das Online-Portal meinbezirk.at im neuen Look: Weiterentwicklungen an Struktur, Seitengliederung und der Menüführung sollen für die User den USP der Seite – regionale Nachrichten aus allen Bezirken Österreichs – nun noch stärker ins Zentrum rücken. 
 
Gilbert Schibranji, Leiter der RMA-Unternehmensentwicklung, zur Weiterentwicklung von meinbezirk.at: „Diese User Interface- und User Experience-Überarbeitung ist ein digitaler Meilenstein für uns. Wir haben nichts unberührt gelassen und über 150 einzelne To-Dos in fünf intensiven Sprints umgesetzt – alles auf Basis von fokussierten und detaillierten Interviews mit unseren Leserinnen und Lesern. meinbezirk.at ist nun noch übersichtlicher und klarer gestaltet – eine würdige Bühne für unsere regionalen Inhalte.” 
 
„Unser Hauptaugenmerk gilt  dem regionalen Content. Damit entsprechen wir mehr denn je dem wachsenden Trend zu Nachrichten aus der eigenen Lebensumgebung. Das zeigt sich einerseits in der prominenten Bezirksauswahl. Auch sollen die User auf einen Blick erkennen, aus welchem Bezirk die jeweilige Meldung kommt. Auf der anderen Seite haben wir bewusst eine klare Trennung zwischen redaktionellem und 'Regionauten'-Content, den hyperlokalen Inhalten unserer vielen Leserreporterinnen, vollzogen – ebenfalls, um Transparenz zu zeigen und um deren Beiträge in einem eigenen Community-Bereich besonders hervorzuheben”, freut sich RMA-Chefredakteurin Maria Jelenko-Benedikt über die Weiterentwicklungen auf meinbezirk.at.
 
Während der letzten Monate brachten die Regionalmedien Austria auf meinbezirk.at bereits vielfältige Produktneuerungen wie den Launch des Netzwerks #schautaufeinander sowie die Plattform "Urlaub in Österreich" heraus. Parallel dazu wurde in die Weiterentwicklung des Online-Portals entlang der User Experience investiert – allesamt Maßnahmen, die den Fokus auf Nachrichten aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen in den Regionen Österreichs stärken. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL