MARKETING & MEDIA
Neues beim Cannes Lions Festival 2019 © ORF
© ORF

Redaktion 28.11.2018

Neues beim Cannes Lions Festival 2019

Hohe Kundenzufriedenheit nach Neuerungen im Vorjahr spornt zu weiteren Track- und Content-Reformen an. Rückkehr der „Big Player“ Publicis, WPP, Omnicom und IPG.

WIEN. Die radikalen Reformen des Cannes Lions International Festival of Creativity ergeben die bisher höchste Kundenzufriedenheit seit Beginn des Festivals – ein klarer Beweis für die Festivalorganisatoren, in die richtige Richtung zu steuern. Damit stehen auch die Ziele für das kommende Jahr fest: Die Track-Strukturen werden weiter vereinfacht und an die Marktgegebenheiten angepasst. Das Content-Programm wird auf das Wesentliche reduziert, um die Qualität der Inhalte weiter anzuheben. Außerdem: Die „Big Player“ unter den Netzwerkagenturen bringen sich für 2019 wieder ins Spiel und machen Cannes Lions erneut zu einem spannenden Schauplatz im Kampf um die begehrten Löwentrophäen.

„Mit den geplanten Maßnahmen wird das Qualitätsniveau des Cannes Lions Festival weiter angehoben. Es wird nicht nur einfacher und übersichtlicher für die teilnehmenden Agenturen, sondern auch für die Festival-Teilnehmer. Der klare Fokus auf die Qualität der Inhalte und Networking-Möglichkeiten macht das Preis-Leistungsverhältnis im kommenden Jahr attraktiver. Als offizielle Festivalrepräsentanz freuen wir uns auf ein geschärftes Branchenevent mit klarem Wissenstransfer- und Networking-Auftrag“, so ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

Neue Lions und Updates für die Tracks
Um dem sich schnell verändernden Kommunikationsmarkt gerecht zu werden, bekommt das Award-Line-up für 2019 zwei neue Lions: In den „Reach-Track“ gliedert sich der neue „Creative Strategy Lion“ ein. Im Fokus steht hier die Idee hinter der Idee – wie durch strategisches Planen die Marke neu definiert werden kann und welche Einflussnahme dadurch auf Konsumenten möglich ist. Der „Entertainment-Track“ wird durch den „Entertainment Lion for Sport“ ergänzt. Gefragt ist herausragender Branded Content im Rahmen von Sport- und eSports-Marketing. Ausgedient hat hingegen der „Product Design Lion“. Seine Kategorien werden auf die „Design Lions“ und die „Innovation Lions“ aufgeteilt.
Ab dem kommenden Jahr wird es erstmals „Track-Ambassadors“ geben, die eine beratende und unterstützende Funktion zum jeweiligen Track für einreichende Agenturen und Firmen einnehmen werden. Jedem der neun Tracks wird ein Ambassador zugeteilt, der vom Jury-Präsidenten gestellt wird.

Scharfes Content-Menü für 2019
Nach einer erfolgreichen Schärfung der Awardstruktur, wird das Content-Programm auf das Wesentliche reduziert. Damit soll die Qualität des „Menüs“ spürbar verfeinert werden. Auf Side-Events wird nahezu gänzlich verzichtet. Im Fokus stehen die eigenen Content-Programme. Zusätzlich zu lehrreichen Fallstudien, Panel-Diskussionen und interaktiven Workshops wird in Zusammenarbeit mit MediaLink die Initiative „CLX – Connect. Learn. Experience.“ gestartet. Zwei Tage lang werden acht der weltweit besten Media- und Entertainment-Unternehmen das Programm des CLX-Summits für rund 500 geladene Senior-Level-Brand-Marketers, Agenturen und Medienunternehmen kuratieren. Durch exklusive Erfahrungswerte sollen die Geschäfte und Geschäftsbeziehungen zwischen Marketern und Content Creators vereinfacht und zu gefördert werden. Weitere Informationen zu CLX und zur Teilnahme auf https://www.canneslions.com/learn/clx. Das Cannes Lions Festival 2019 findet von 17. bis 21. Juni 2019 statt. (red)

Weitere Informationen auf www.canneslions.com

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL