MARKETING & MEDIA
Neues Mediennetzwerk mischt Finanzmarketing auf QualityFinancialMedia.com

www.QualityFinancialMedia.com ist eine neue digitale Datenbank.

QualityFinancialMedia.com

www.QualityFinancialMedia.com ist eine neue digitale Datenbank.

Redaktion 30.11.2016

Neues Mediennetzwerk mischt Finanzmarketing auf

Die neue digitale Datenbank für Qualitätsverlage: www.QualityFinancialMedia.com.

LONDON. Das Start-up www.QualityFinancialMedia.com ist eine neue digitale Datenbank für Qualitätsverlage, in der sie ihre Medienangebote auf globaler Basis präsentieren können. Ist dies ein Fluch oder Segen für Medienagenturen und PR-Agenturen, wie wir sie kennen? Weltweit arbeiten über 2 Mio. Menschen in den Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Finanzunternehmen. Darüber hinaus gibt es in diesem Sektor zahlreiche Medien und PR-Agenturen für Kunden. "Derzeit ist es sowohl kostspielig als auch zeitaufwendig, einen zielgruppengenauen Überblick über die relevanten Medien in einer Vielzahl von Ländern zu bekommen. Wir glauben, dass unser Netzwerk dies durch einen unmittelbaren Überblick von relevante Medien verändern wird", sagte Stefan Finsinger, Inhaber von Quality Financial Media Ltd.

Tausende von Profilen wurden bereits hochgeladen – angefangen von lokaler Fachpresse bis hin zu globalen Finanzmedien aus über 65 Ländern. Globale Publisher wie Bloomberg, "Financial Times", "Wall Street Journal" und viele lokale Medienbesitzer wie Il Sole 24 ore, Finanz und Wirtschaft, Der Standard und Axel Springer gehörten zu den ersten Befürwortern. Das Netzwerk wächst jeden Tag und es gibt eine riesige Unterstützung bei Verlagen. Es gibt kein vergleichbares Portal, das hochwertige Finanz-, Wirtschafts- und Fachmedien so stark einbezieht und sie als wichtigen Bestandteil der Datenqualität betrachtet. www.QualityFinancialMedia.com ist ein kostenloser Service und eine Plattform für Verlage, Agenturen und Vermarkter gleichermaßen. Marketingmanager von Finanzinstituten werden mit Wissen ausgestattet, um ihre Agenturen herauszufordern oder sogar mit ihnen zu konkurrieren. Agenturen sparen sich Zeit und Geld, um dieses Wissen zu erhalten und weiterzugeben. Den Verlagen fällt es leichter, von ausländischen Kunden gefunden zu werden, was zu einem höheren Lead-Potenzial führt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL