MARKETING & MEDIA
Oberösterreichs meistgelesene Zeitung "Tips" erweitert die Chefredaktion © Tips

Alexandra Mittermayr, Stv. Chefredakteurin "Tips".

© Tips

Alexandra Mittermayr, Stv. Chefredakteurin "Tips".

Redaktion 15.04.2021

Oberösterreichs meistgelesene Zeitung "Tips" erweitert die Chefredaktion

Seit April ist Alexandra Mittermayr neue stellvertretende Chefredakteurin bei "Tips".

LINZ. Seit April 2021 ist Alexandra Mittermayr neue stellvertretende Chefredakteurin bei Tips. Bisher als Redaktionsleiterin für Oberösterreich und Niederösterreich tätig, wird sie gemeinsam mit Chefredakteur Josef Gruber die regionale Berichterstattung, sowohl in der Zeitung als auch über die digitalen Kanäle, weiter stärken. „Ich freue mich über die Ernennung und darauf, gemeinsam mit dem Tips-Team neue zukunftsorientierte Ideen zu entwickeln", so Mittermayr.

Seit über zehn Jahren liegt Tips mit seiner konsequent regionalen Berichterstattung an der Spitze und stellt nun die Weichen für künftige Entwicklungen. „Ziel unserer permanenten Weiterentwicklung ist es, die Inhalte aus den Bezirken für unsere Leser noch attraktiver, schneller und benutzerfreundlicher aufzubereiten“, so Tips-Geschäftsführer und Chefredakteur Josef Gruber, „lokale Inhalte stehen bei uns im Vordergrund und wir sind stolz darauf, mit unserer Ausrichtung die regionale Wertschöpfung in Oberösterreich und im Mostviertel zu stärken. Alexandra Mittermayr ist eine extrem engagierte Kollegin und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“

„Wir feiern heuer 35 Jahre Tips“, freut sich Alexandra Mittermayr, „und das zeigt ganz eindeutig, dass unsere gelebte und ehrliche Regionalität sowohl von Lesern als auch von Kundinnen und Kunden extrem geschätzt wird. Unsere Redaktionen und die RegioPorter sind in der Region bestens vernetzt – das zeichnet uns aus und das motiviert mich.“

Mit einer Reichweite von 59,6% und damit 744.000 Lesern ist Tips die meistgelesene Zeitung in Oberösterreich und beweist auch in Niederösterreich mit 240.000 Lesern im Verteilungsgebiet NÖ-West Stärke, was einer Reichweite von 16,7% projiziert auf gesamt NÖ entspricht. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL