MARKETING & MEDIA
Omnes ist Österreichs erste klimapositive Agentur © Omnes
© Omnes

Redaktion 10.03.2021

Omnes ist Österreichs erste klimapositive Agentur

Fassaden-Branding im Zeichen des Klimas.

WIEN. Positiv zu sein, ist nicht immer negativ. In Zeiten einer Pandemie lenkt die Wiener Werbeagentur Omnes ihren Fokus bewusst auf ein positives Thema, das auch jetzt nicht in Vergessenheit geraten darf: den Umweltschutz. Seit 2019 ist Omnes Österreichs erste klimapositive Agentur und setzt bereits seit mehreren Jahren umweltfreundliche Maßnahmen um. Für Aufmerksamkeit sorgt nun das Konzept des Fassaden-Brandings: Die Agentur kleidet ihre Firmenzentrale mit Bannern im belebten Einkaufsgebiet Lerchenfelderstraße/Ecke Neubaugasse ein, um für das Thema Klimapositivität zu sensibilisieren.

Alles nur negativ? In der Corona-Pandemie scheint es, dass schlechte Nachrichten überhandnehmen: Virus-Mutationen, Wirtschaftskrisen und überlastete Gesundheitssysteme – jeden Tag neue beunruhigende Meldungen. Demonstrationen der „Fridays for Future“-Bewegung haben vor der Pandemie einen erheblichen Anteil geleistet, das Klima-Thema in die Führungsetagen zu katapultieren. Doch seit Ausbruch der Coronakrise ist der Klimaschutz aus den News-Beiträgen verschwunden. Die Wiener Werbeagentur Omnes will das so nicht stehen lassen. „Uns reicht’s! Wir bleiben positiv – Klimapositiv!“ – mit diesem Leitspruch startet die Agentur ihr Konzept, um die Aufmerksamkeit zurück auf eines der wichtigsten Themen des 21. Jahrhunderts zu lenken: Nachhaltigkeit.

Positiv bleiben: Klimapositiv
In der belebten Einkaufsmeile der Lerchenfelderstraße/Ecke Neubaugasse hat die Agentur Omnes ihren Hauptsitz und befindet sich damit in einer stark frequentierten Umgebung. Diesen Standort nutzt das Unternehmen ab März 2021 um Awareness für das Thema Nachhaltigkeit zu schaffen und verwendet dazu ein auffälliges Branding. Mit sechs Bannern haucht die kreative Agentur der Hausfassade frisches Leben ein. Die Plakate zeigen den Schriftzug: „Alles negativ? Wir bleiben positiv – klimapositiv. Omnes, deine klimapositive Agentur“.

„In Zeiten, in denen man regelmäßig auf ein negatives Covid-Testergebnis warten muss und täglich mit unangenehmen Nachrichten überschwemmt wird, wollen wir ein Zeichen für mehr Positivität setzen. Diese Stimmung und Botschaft tragen wir durch unser ‘klimapositives Branding‘ nach außen. Wir möchten mit unserer Kommunikation Awareness schaffen und mehr Menschen für Klimapositivität sensibilisieren“, sagt Jürgen Bauer, Geschäftsführer der Wiener Werbeagentur Omnes. Klimaneutralität sei vielen Menschen bereits ein Begriff, doch es brauche die Klimapositivität, um CO2-Emissionen nicht nur zu kompensieren, sondern darüber hinaus zu gehen. Nur so könne dem Klimawandel mit nachhaltigen Projekten der Kampf angesagt werden. „Uns ist bewusst, dass wir noch einen weiten Weg vor uns haben, aber mein Team und ich steuern in die richtige Richtung. Die Klimaneutralität kommt bei unseren Kunden gut an – die Klimapositivität noch besser. Mit Unternehmen aus den
unterschiedlichsten Bereichen setzen wir seit Jahren Klimakonzepte gemeinsam um. Wir stehen als erfahrenere Berater und Projektmanager zur Seite, da wir den Prozess selbst für unsere Agentur umsetzen und täglich leben“, so Bauer abschließend.

Klimaschutzprojekte seit 2016
Als Österreichs erste klimapositive Werbeagentur kann Omnes auf mehrere Jahre Engagement für die Umwelt zurückblicken. Das Umweltengagement beginnt bereits bei der Anreise zur Agentur und zieht sich durch die gesamte Fortbewegung im Zuge der alltäglichen Wege, wie beispielsweise zu Kunden. Das Mobilitätskonzept beinhaltet neben den öffentlichen Verkehrsmitteln auch ein Elektro-Auto sowie E-Scooter. „Das Team reist mit E-Auto, den Öffis oder Scooter an. Damit sparen wir bereits vor 9 Uhr morgens eine Menge CO2. Für kürzere Strecken innerhalb Wiens nehmen wir am liebsten den E-Scooter, um uns durch den Großstadtdschungel zu schlängeln“, freuen sich Art Direktorin Katharina Franks und Projektmanager Julian Schaller. Darüber hinaus unterstützt Omnes ein Herzensprojekt: Das Klimaschutzprojekt in Uruguay; damit werden rund 21.000 ha Land aufgeforstet, um die immer größer werdenden Mengen an Kohlendioxid in der Atmosphäre zu binden. Weitere Klimaschutzprojekte fördert Omnes bereits seit 2016. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL