MARKETING & MEDIA
ORF-Marktanteil im September nur knapp über 30 Prozent APA / Georg Hochmuth

Die Rückgänge im September erklärt sich der ORF durch sehr hohe Marktanteile im September 2015.

APA / Georg Hochmuth

Die Rückgänge im September erklärt sich der ORF durch sehr hohe Marktanteile im September 2015.

Redaktion 04.10.2016

ORF-Marktanteil im September nur knapp über 30 Prozent

ORF eins sank auf 8,8 Prozent - Rückgänge gab es auch bei Puls 4 und ATV.

WIEN. Der ORF ist im September 2016 beim Marktanteil nur noch knapp über 30% gelegen. Die zwei Hauptprogramme ORF eins und ORF 2 kamen gemeinsam auf 30,4%, nach 33% im September 2015. ORF eins schaffte nur noch einen Marktanteil von 8,8 (2015: 10,2) Prozent. ORF 2 kam auf 21,6% (2015: 22,9%).

Der ORF führte die Rückgänge darauf zurück, dass die Marktanteile im September 2015 außerordentlich hoch waren; ORF eins hatte im Vorjahr von zwei quotenstarken Fußball-Länderspielen gegen Schweden und Moldawien profitiert, und generell war das Informationsbedürfnis wegen des vorläufigen Höhepunkts der Flüchtlingskrise erhöht. Zum Vergleich: Im September 2014 lag der ORF-Marktanteil bei 31%.

Bei den heimischen Privatsendern waren die Marktanteile im abgelaufenen Monat großteils weiter rückläufig. Puls 4 blieb mit 3,1 Prozent private Nummer eins, lag im September 2015 aber noch bei 3,3 Prozent und 2014 sogar bei 4,1 Prozent. Der ATV-Marktanteil betrug 2,7 Prozent, nach 3,0 Prozent im Jahr davor und 3,4 Prozent vor zwei Jahren. Nur der zu Red Bull gehörende Sender Servus TV steigerte seinen Marktanteil im Jahresabstand von 1,5 auf 1,9 Prozent. In der Werbezielgruppe der 12- bis 49-Jährigen liegen die Marktanteile der Privaten tendenziell etwas höher. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema