MARKETING & MEDIA
Präsentation des Magazins „Burgenland live“ © Wienissimo
© Wienissimo

Redaktion 14.06.2018

Präsentation des Magazins „Burgenland live“

Das Burgenland beim Genussfestspiel „Wienissimo“.

EISENSTADT/WIEN. Der geschichtsträchtige Platz Am Hof in der Wiener Innenstad war Schauplatz der „Burgenland live“-Präsentation. Tourismuslandesrat Alexander Petschnig, „Burgenland live“-Herausgeber und Chefredakteur Christoph Langecker sowie Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton hoben die erste Ausgabe der „Burgenland live-Serie“ aus der „Taufe“.

Lust auf die Sonnenseite Österreichs
„Mit ansprechenden Reportagen, Tipps und mit tollen Fotos spiegelt ‚Burgenland live‘ zeitgeistig und charmant die Vielfalt, Schönheit und Identität des Landes wider. Es soll als Imagebroschüre bei Veranstaltungen, diversen PR-Aktionen und Gästeanfragen eingesetzt werden und Lust auf Urlaub auf der Sonnenseite Österreichs machen“, erklärt Landesrat Petschnig bei der Präsentation des brandneuen Magazins.

 Das 100seitige Werk erscheint in einer Auflage von 15.000 Exemplaren. Die nächste Ausgabe ist für Herbst geplant. Das Magazin kann kostenlos bei Burgenland Tourismus angefordert werden bzw. steht unter folgendem Link im PDF-Format zum Herunterladen bereit:

Burgenland Magazin als pdf zum Download

Facts

Im Rahmen der „Wienissimo“ ist das Burgenland drei Tage lang unter dem Motto „Burgenland – Genuss vor der Haustür“ mit kulinarischen Leckerbissen, Spitzenweinen und Live-Musik prominent im Lustspielhaus auf dem Platz Am Hof vertreten. „Die Burgenländer sind für ihre Gastfreundschaft bekannt – und das können die Besucher hier spüren. Die Wiener fühlen sich als Gäste im Burgenland wohl und viele sind längst zu Stammgästen geworden. Wir wollen mit dem Auftritt die Vorzüge des burgenländischen Urlaubsangebots entsprechend ins rechte Licht rücken“, so Burgenland Tourismus- Geschäftsführer Hannes Anton über die Präsenz am Wiener Markt.

Die Besucher können pannonische Köstlichkeiten aus erster Hand kennenlernen. Der Bogen spannt sich von burgenländischem Wurstsalat im Glasl über Mangalitza-Leberkäse bis zu burgenländischem Kirschkuchen. Der urwüchsige Uhudler ist nicht nur als Uhudlerspritzer und Frizzante vertreten, sondern auch als Uhudlerkraut zum Nationalparkwürstel oder als Nougat-Uhudler-Creme. Darüber hinaus wird ein Querschnitt durch die Vielfalt heimischer Weine präsentiert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL