MARKETING & MEDIA
ReichlundPartner Digital gewinnt den internationalen WebAward 2021 © ReichlundPartner
© ReichlundPartner

Redaktion 02.12.2021

ReichlundPartner Digital gewinnt den internationalen WebAward 2021

simons-best.com ist nun offiziell die beste Reise-Website der Welt.

WIEN / LINZ. ReichlundPartner Digital überzeugte die Fachjury des WebAward in der Kategorie „Outstanding Achievement in Web Development“ mit www.simons-best.com. Der Preis setzt für ReichlundPartner Digital damit eine lange Reihe von Auszeichnungen mit einem WebAward für eine branchenbeste Website fort. 2015 für die beste Automobil-Website (Mercedes-Benz Österreich), 2016 für die beste Outstandig-Website (Reber), 2017 für die beste Bank-Website (Dadat) und 2018 für die beste Technologie-Website (FACC).

Begehrt bei Webentwicklern und Werbeagenturen
Seit 1997 setzt der jährliche WebAward-Wettbewerb der Web Marketing Association Maßstäbe für die Entwicklung von Websites. Unabhängige Fachjuroren aus der ganzen Welt bewerten Websites aus 96 Branchen. „Die Besten werden mit einem WebAward ausgezeichnet, der interaktiven Fachleuten dabei hilft, sich selbst, ihre Unternehmen und ihre beste Arbeit nach außen hin bekannt zu machen“, erklären die Geschäftsführer Rainer Scharinger und Matthias Reichl unisono. „Der WebAward ist einer der renommiertesten Wettbewerbe für Webentwickler und Werbeagenturen.“ Für das Projektmanagement war Account Director Magdalena Schober bei ReichlundPartner Digital verantwortlich.

Wer ist Simon?
Simon Edtbrustner stieg nach abgeschlossenem Studium in den elterlichen Betrieb ein und begleitet seitdem Reisen rund um den Globus und entdeckt Rundreisen abseits bekannter Touristenpfade. Seinen Erfahrungsschatz und seine Reisebegeisterung will er mit Gleichgesinnten teilen und Reiseteilnehmern "nur das Beste” bieten. Der kundenorientierte Fokus spiegelt sich auch auf der Website wider. Die Reise-Plattform verkauft sich nicht durch den Preis, sondern durch Qualität und verlässlichen, komfortablen Mehrwert, der für den Kunden entsteht.

Jedoch ist Simon‘s Best kein Luxusreiseanbieter. Qualität steht über Luxus und drückt sich nicht durch extravaganten und teuren Service oder Produkte aus. Der Anspruch auf Qualität und Service findet sich darin, dass ausschließlich mit Premium-Airlines zusammengearbeitet wird. So sind folgende Goodies für Fluggäste im Preis inbegriffen: Sitzplatzreservierung, eine Mahlzeit, ein kühles Getränk bei Ankunft am Urlaubsflughaben sowie ein bevorzugter Check-In im Hotel. Ausnahmslos werden ****Hotels angeboten, für jede Zielgruppe soll das Passende dabei sein.

Auf der Plattform werden maximal drei bis fünf Hotelangebote pro vorhandene Destination angezeigt. Dem Kunden soll so nur das Beste vom Besten angezeigt werden, egal für welches Angebot er sich entscheidet. Durch die Reduktion an Informationen sollen Kunden nicht überfordert werden, ein ruhiges Gewissen haben etwas Gutes zu buchen und schneller zu einer Entscheidung kommen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL