MARKETING & MEDIA
Romy 2021 als TV-Show © Kurier - Franz_Gruber

Die Romy-Nominierten 2020.

© Kurier - Franz_Gruber

Die Romy-Nominierten 2020.

Redaktion 28.01.2021

Romy 2021 als TV-Show

Corona-Bedingt fällt die beliebte Gala auch in diesem Jahr aus – die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

WIEN. Die begehrten Publikumspreise werden auch heuer wieder vergeben: Aufgrund der Corona-Beschränkungen jedoch nicht in der traditionellen Gala in der Hofburg, sondern während einer Fernsehsendung in gewohnt stilvollem Rahmen überreicht. Für die Sendung verantwortlich zeichnet der langjährige Partner ORF. Die Ausstrahlung findet am Samstag, 15. Mai 2021 um 20:15 Uhr in ORF 2 statt.

Das Romy-Team wird neu aufgestellt: Georg Leyrer, Ressortleiter der "Kurier" Kultur, wird die Leitung der Romy-Jury übernehmen. Als Vertretung wird ein erfahrenes Mitglied der Romy-Jury fungieren: Dietmar Pribil, ebenfalls aus der "Kurier" Kultur.

Christoph Silber hat über anderthalb Jahrzehnte die Romy redaktionell betreut und in der Jury ausgezeichnete Arbeit geleistet. Er wird nach langjähriger Tätigkeit seine Agenden für die Romy zurücklegen.

Romy-Gründer Rudolf John wird als Ehrenpräsident der Romy fungieren und das Vorschlagsrecht für die Kategorie Platin erhalten. Mit seinem jahrelangen Engagement und Einsatz für die Romy hat er erheblich zum Erfolg dieses Preises beigetragen.

 

„Wir sind glücklich, dass die Romy auch dieses Jahr wieder in Kooperation mit dem ORF stattfinden wird. Christoph Silber und Romy-Gründer Rudolf John haben über die vergangenen Jahre hervorragende Arbeit geleistet. Sie werden uns mit ihrer Expertise und Erfahrung auch weiterhin zur Seite stehen.

Ich bin überzeugt, dass das neu aufgestellte Team die Romy als starke Marke im "Kurier" Medienhaus in die Zukunft führen wird. Außergewöhnliche und glanzvolle Momente für die Film- und Fernsehbranche sind garantiert.“ Thomas Kralinger, Geschäftsführer "Kurier".

Die Romy selbst wird wie gewohnt vom "Kurier" Marketing betreut. Petra Gramel, Marketingleiterin "Kurier", Mimi Zwinz und Anton Kindshofer, beide ebenfalls "Kurier" Marketing, werden weiterhin im Bereich Eventorganisation hauptverantwortlich sein. Mimi Zwinz wird sich darüber hinaus aktiv für die Weiterentwicklung, den Neuaufbau von Romy.at, sowie der verstärkten Einbindung von film.at in die Romy-Familie kümmern. Des Weiteren wird sie als organisatorische Stütze der Jury hinzugezogen, ohne Stimmrecht.

Die Pressearbeit für die Romy 2021 wird weiterhin durch Susanne Auzinger erfolgen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL