MARKETING & MEDIA
Schon 1,5 Millionen Anmeldungen für die ORF-Impflotterie © ORF/Thomas Ramstorfer

Alexander Wrabetz

© ORF/Thomas Ramstorfer

Alexander Wrabetz

Redaktion 17.12.2021

Schon 1,5 Millionen Anmeldungen für die ORF-Impflotterie

Der Countdown läuft noch bis 20. Dezember.

WIEN. Weihnachten und damit der Tag der Gewinnerinnen und Gewinner der ORF-Impflotterie rückt näher. Der ORF startete damit eine bundesweite Aktion, um die Impfbereitschaft Österreicherinnen und Österreicher zu belohnen und die Impfrate zu steigern. Teilnehmen konnten und können alle bis 20. Dezember, die zwischen 1. Oktober 2021 und 20. Dezember 2021 eine Corona-Schutzimpfung erhalten haben - egal, ob es der Erst-, Zweit- oder Drittstich ist.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz freut sich über den Erfolg der Initiative: „Wir sind im Finale der Impflotterie und liegen schon bei 1,5 Millionen Teilnehmern. Der ORF hat während der ganzen Corona-Pandemie Verantwortungsbewusstsein gezeigt – durch faktenbasierte, sachliche Information. Nun leisten wir einen Beitrag, um möglichst viele Menschen für die Teilnahme an der Impfung zu motivieren.“

Pius Strobl, ORF-Hauptabteilungsleiter für Corporate Social Responsibility: „Die Österreicherinnen und Österreicher vertrauen dem ORF und seinen Journalistinnen und Journalisten. Es ist deshalb selbstverständlich, dass wir versuchen, die Motivation für eine Impfung zu steigern - mit wertvollen Preisen und einer Kampagnenbewerbung auf allen Kanälen und in allen Medien. Mein Dank gilt auch unseren Partnern für die rasche und professionelle Umsetzung.“

Kampagnenbegleitung durch #clicksgefühle
Begleitet und umgesetzt wurde die Impflotterie Österreich von der Webagentur #clicksgefühle aus Neusiedl am See. Nach der erfolgreichen Durchführung der Burgenländischen und anschließend auch Oberösterreichischen Impflotterie in Zusammenarbeit mit der Kommunikation Burgenland, konnte die Digitalagentur auf diese Projekterfahrungen und -entwicklungen aufbauen. Dies war auch erforderlich, um die österreichweite Impflotterie innerhalb von nur 3 Tagen technisch, grafisch und konzeptionell zu realisieren. „Das Team von #clicksgefühle ist froh und stolz, dass wir als burgenländische Agentur einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit der österreichischen Bevölkerung leisten können. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam diese Pandemie besiegen werden und dabei helfen uns Kampagnen wie diese“, so Geschäftsführer Mag. Andreas Wenth.

Sicherheit durch Amazon Web Services
Die Verantwortung über die technische Infrastruktur hat das Wiener Unternehmen toscom übernommen. Innerhalb von 72 Stunden musste sichergestellt werden, dass auch eine große Anzahl von Anfragen in kürzester Zeit verarbeitet werden kann. toscom-Geschäftsführer Philipp Kobel: „Wegen der hohen Flexibilität und der schnellen Verfügbarkeit haben wir bei diesem Projekt auf Amazon Web Services gesetzt. Denn AWS zeichnet sich unter anderem durch hohe Skalierbarkeit und Sicherheit aus. Zu Beginn hatten wir mehr als 100 Anmeldungen in der Sekunde – das schaffte das System ohne Probleme.“ Sein Team leistet außerdem verlässlich Monitoring und 24/7-Support für die Impflotterie“. toscom ist AWS Select Partner.

In sieben verschiedenen Sprachen in den sozialen Medien
Mit der Agentur Büro für Interaktion GmbH wurde die Impflotterie-Kampagne in den sozialen Medien umgesetzt. Bürger und Bürgerinnen wurden damit auf Facebook, Instagram und TikTok in sieben verschiedenen Sprachen angesprochen und erzielten bis heute 4.245.585 Impressions.
Teilnehmen kann man unter https://werimpftgewinnt.ORF.at. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am 24. Dezember 2021 im Rahmen von „Licht ins Dunkel“ in ORF 2 bekanntgegeben. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL