MARKETING & MEDIA
Silver Living JournalistInnen Award für Leben im Alter © Silver Living
© Silver Living

Redaktion 14.11.2018

Silver Living JournalistInnen Award für Leben im Alter

Angenommen werden alle journalistischen Beiträge aus dem Jahr 2018 in den Kategorien Print- & Online-Text, Hörfunk und TV/Film. Annahmeschluss ist der 31. Jänner 2019.

WIEN. Schon zum dritten Mal veranstaltet Silver Living, www.silver-living.com, den „Silver Living JournalistInnen Award für Leben im Alter“, der mit insgesamt 9.500 Euro dotiert ist. „Dass Ende 2030 mehr als drei Mio. Österreicher den 60. Geburtstag hinter sich haben werden und die Anzahl der Hochbetagten noch dynamischer wächst, zeigt die Relevanz des Themas“, erklärt Walter Eichinger, Geschäftsführer Silver Living, Österreichs marktführender Experte für das Leben im  Alter. „Leider hat es den Anschein, dass die Themen Alter, Pflege und Betreuung noch nicht bei der Politik angekommen sind. Grund genug, relevanten Meinungsbildnern, nämlich den Journalisten, für ihr wichtiges gesellschaftliches Engagement Danke zu sagen.“ Angenommen werden alle journalistischen Beiträge aus dem Jahr 2018 in den Kategorien Print- & Online-Text, Hörfunk und TV/Film. Annahmeschluss ist der 31. Jänner 2019.

Die Preissumme schlüsselt sich wie folgt auf
•    Platz 1 je Kategorie
•    Platz 2 je Kategorie
•    Platz 3 je Kategorie
Erstmals wird von Silver Living ein Jugend-Award im Umfang von 500 Euro für Teilnehmer gestiftet, die am 31. Dezember 2018 noch nicht ihren 26. Geburtstag hatten.

Hochkarätige Jury
Eine hochkarätige Jury für den „JournalistInnen-Award: Leben im Alter“, u.a. bestehend aus Doz. Dr. Wolfgang Amann / Geschäftsführer des Instituts für Immobilien Bauen und Wohnen GmbH, Hans Harrer / Vorstandsvorsitzender Senat der Wirtschaft, Heimo Rollett / Chefredakteur immobranche.at,  Karin Schaumberger/CEO, CSO Emporia Telecom GmbH & Co KG, Walter Eichinger und Thomas Morgl / Geschäftsführer Silver Living, wird im Frühling 2019 den Preis verleihen. 2018 war die Gewinnerin in der Kategorie Print Franziska Zoidl von „Der Standard“ mit dem Artikel „Tausche Einfamilienhaus gegen Wohnung". In der Kategorie TV/Video gewann Rebekka Salzer mit dem ORF Beitrag „Ein Tag im Hospiz“ und Daphne Hruby  überzeugte mit dem Beitrag im Ö1 Journal Panorama "Vergiss mich nicht! Wenn Angehörige Demenzkranke pflegen“.

Weitere Informationen
Eingereicht werden können Beiträge von Mitarbeitern von Zeitungen, periodischen Zeitschriften sowie von elektronischen Medien, die in Österreich im Jahr 2018 publiziert wurden. Mit der Teilnahme ist das Einverständnis zur eventuellen Publikation der eingereichten Arbeit verbunden. Die Einreichungen bzw. die Betreffzeile ist mit dem Vermerk „Silver Living Award?“ formlos an Reichl und Partner PR, Franz-Josefs-Kai 47, 1010 Wien oder unter melanie.remes@reichlundpartner.com zu senden.
(red)

Über Silver Living
2006 gegründet, ist die Silver Living Gruppe www.silver-living.com heute Marktführer im freifinanzierten Wohnbau für Seniorenwohnanlagen in Österreich, und verfügt über das Know-how und die Erfahrung aus über 53 Projekten mit 1080 Wohneinheiten/65.500 m2 Nutzfläche und einem Projektvolumen von mehr als 145 Millionen Euro. Die barrierefreien Wohnanlagen zählen mit ihrer Ausstattung und ihrem Betreuungsangebot zu den innovativsten Einrichtungen in ganz Europa. Das hat sich längst auch in den Bundesländern herumgesprochen, wo Silver Living die zentrale Anlaufstelle für viele Gemeinden ist, die nach zukunftsweisenden Wohnformen für die ältere Bevölkerung suchen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL