MARKETING & MEDIA
Sujetwechsel leicht gemacht © Trevision (6)
© Trevision (6)

Gianna schöneich 24.02.2017

Sujetwechsel leicht gemacht

Trevision setzt auf das Spannrahmensystem Traxx und hilft so, Zeit zu sparen.

••• Von Gianna Schöneich

GROSSHÖFLEIN. Wer sich auf den Autobahnen des Landes fortbewegt, wird immer wieder Lkws sehen. Das Unternehmen Trevision verwandelt nun die Kraftfahrzeuge in eine bewegte Plakatfläche.

Verwendet wird hierfür das sogenannte Traxx-System. Konkret handelt es sich um ein Spannrahmensystem – dank diesem können Werbeplanen auf Lkw-Festbauten rasch ­gewechselt werden, was den großen Mehrwert des Systems ausmacht. Das Rahmensystem wird fix (mittels Spezialkleber) auf der Aufbauoberfläche montiert, und die Planen, welche mit einem patentierten Keder versehen sind, eingespannt, erklärt Wolfgang Nezwal, Produktmanager/Fleet-Management bei Trevision, auf Nachfrage von medianet. Das Traxx-System ist ursprünglich ein englisches Produkt und wird von Trevision zurzeit in Österreich und Deutschland vertrieben. Das System ist bereits in mehreren Ländern (unter anderem UK, USA, Australien, Brasilien, Portugal, Niederlande und Belgien) im Einsatz.

Keine Stillstand-Zeiten

„Auch in Österreich ist das Interesse groß, und wir haben bereits viele Anfragen, die ersten Bestellungen stehen kurz bevor”, so Nezwal.

Interessant ist das Produkt unter anderem für jene Unternehmen, die ihre Produkte mit Lkw-Festbauten transportieren. „Die Nutzung der eigenen Lkw- Flächen als Werbeträger ist ein altes Thema. Die Verwendung als ‚Plakatflächen' mit dem damit verbundenen zyklischen Sujetwechsel mittels Klebefolien ist aber aus Kostengründen sehr aufwendig und durch die notwendigen Stillstandzeiten der Lkw immer ein Hindernis für die Logistik. Schließlich sollen die Lkw ja fahren”, sagt Nezwal und erklärt: „Traxx ermöglicht es, die Planen innerhalb kurzer Zeit (pro Lkw ca. 1 Stunde) zu tauschen. Somit wird der Fahrbetrieb kaum behindert, und die kostenlosen Werbeflächen der eigenen Flotte stehen für Kampagnen, Imagewerbung, etc. zur Verfügung.” Außerdem würden keine Media-Kosten anfallen. „So ist gezielte, regionale Werbung am eigenen Lkw möglich.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL