MARKETING & MEDIA
T-Mobile zeigt die Größe wichtiger Geschäftskunden © Epamedia

In der aktuellen Kampagne räumt T-Mobile seinen Kunden beeindruckende Größen ein; hier: Austrian Airlines.

© Epamedia

In der aktuellen Kampagne räumt T-Mobile seinen Kunden beeindruckende Größen ein; hier: Austrian Airlines.

Redaktion 26.09.2016

T-Mobile zeigt die Größe wichtiger Geschäftskunden

Puma-Schuhe und Ströck-Kaffeetassen fliegen über Plakatflächen hinaus.

WIEN. „MFG – Meine flexible Geschäftslösung“ ist das Business-Angebot von T-Mobile Austria, das Kunden individuelle Kommunikationslösungen bietet, die auf ihr Geschäftsmodell zugeschnitten sind. Auf der Landingpage http://business.t-mobile.at/mfg stellt der Mobilfunkanbieter zahlreiche Referenzkunden wie Austria Airlines, Zotter, Puma, Runtastic, Würth oder Österreichische Lotterien vor, die vom Wie-Ich-Will-Prinzip von T-Mobile profitieren.

Zu den Businesskunden zählen Weltkonzerne ebenso wie Ein-Mann-Unternehmen und aufstrebende Start-ups. In der aktuellen Kampagne räumt der Mobilfunkanbieter ausgewählten Referenzkunden auch optisch beeindruckende Größe ein und lässt sie über die Plakatflächen von Epamedia im Rahmen impactstarker Formatsprengungen über das 24-Bogen-Format hinauswachsen. Die kreative Sonderumsetzung stellt die jeweiligen Produkte in den Vordergrund der Kampagne und macht sie zum auffälligen Eyecatcher. So fliegt beispielsweise eine Boeing 777 von Austrian Airlines über den Schriftzug „MFG", und eine Kaffeetasse thront als Keyvisual über der Produktbotschaft. Auch ein Puma-Laufschuh sprintet formatsprengend über der „MFG"-Botschaft; zudem sind die Logos der Referenzkunden an prominenter Stelle platziert und sorgen für den positiven Imagetransfer.

Auffällige Sonderinszenierung steigert Image und gewinnt Neukunden
T-Mobile entscheidet sich in der aktuellen Business-Kampagne bewusst für das Medium Plakat und belegt insgesamt 727 Flächen in ganz Österreich, wobei die von Jung von Matt/Donau konzipierte Umsetzung sowohl Neukundengewinnung als auch Imagesteigerung zum Ziel hat; für die Planung zeichnen die Experten der GroupM-Agentur MediaCom verantwortlich. „Die besonders auffällige und impactstarke Inszenierung der Kernprodukte unserer Referenzkunden trägt der Bekanntheit und Wichtigkeit dieser Partner für T-Mobile Rechnung. Kreative Formatsprengungen bewähren sich, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten auf unsere maßgeschneiderten Business-Lösungen zu lenken“, erklärt Stefan Ott, B2B Communications Manager bei T-Mobile Austria, die Kommunikationsstrategie.

„T-Mobile Austria zeigt in der aktuellen Kampagne die Möglichkeiten des klassischen Plakats als Storytelling-Medium. Die Prägnanz der Plakate in Kombination mit den kreativen Formatsprengungen sorgt in diesem Fall für ein zweifaches Markenerlebnis, das sich auf den ersten Blick einprägt“, kommentiert Epamedia-Geschäftsführerin Brigitte Ecker. (red)

Erfahren sie mehr über Epamedia hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema