MARKETING & MEDIA
TV-Debatte zwischen Präsidentschaftsbewerbern der US-Demokraten © APA/AFP/Getty Images/Justin Sull
© APA/AFP/Getty Images/Justin Sull

Redaktion 01.08.2019

TV-Debatte zwischen Präsidentschaftsbewerbern der US-Demokraten

Insgesamt 20 Bewerber nahmen am Dienstag- und Mittwochabend an der landesweit ausgestrahlten Debatte teil.

WASHINGTON. Rund 16 Monate vor der Präsidentschaftswahl in den USA treffen ab Dienstag die Präsidentschaftsbewerber der oppositionellen Demokraten in der zweiten TV-Debatte aufeinander. Insgesamt 20 Bewerber nahmen am Dienstag- und Mittwochabend an der landesweit ausgestrahlten Debatte teil. Es ist die erste Diskussionsrunde der Demokraten nach der Anhörung von Sonderermittler Robert Mueller im Kongress.

 

In Umfragen liegt weiterhin der ehemalige Vize-Präsident Joe Biden vorn. Er muss bei den Debatten jedoch erneut mit scharfer Kritik der beiden aussichtsreichsten afroamerikanischen Kandidaten, Kamala Harris und Cory Booker, rechnen, da er sich wohlwollend über US-Senatoren äußerte, die vor Jahrzehnten die Rassentrennung befürworteten. Die Vorwahlen beginnen Anfang Februar 2020 mit einer Abstimmung im Bundesstaat Iowa. (APA/AFP)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL