MARKETING & MEDIA
"Vorstadtweiber" bringen Social Buzz auf Flimmit ORF

Die "Vorstadtweiber" bringen Flimmit 200% mehr Likes auf Facebook.

ORF

Die "Vorstadtweiber" bringen Flimmit 200% mehr Likes auf Facebook.

Redaktion 30.05.2016

"Vorstadtweiber" bringen Social Buzz auf Flimmit

Die Serie bringt der Plattform 200% mehr Fans auf Facebook.

WIEN. Die zweite Staffel der "Vorstadtweiber" versammelt nicht nur die Fans der ORF-Produktion vor dem Fernseher, sondern verhilft auch der Online-Videothek Flimmit zu einem neuen Höhenflug in den Sozialen Medien. Das Team hat auf eigens produzierten Content, darunter auch die kuratierte Filmauswahl von Schauspielerin Martina Ebm, gesetzt und präsentiert zum Staffelfinale am heutigen Montag einige Zahlen: Auf Facebook brachte die zweite Staffel seit Kampagnenstart am 1. März 2016 200% mehr Likes, womit Flimmit sich aktuell über 21.000 Fans auf seiner Facebook-Page freuen kann. Die Beitragsreichweite rund um die "Vorstadtweiber" weist 2,7 Mio. User aus.

Die "Vorstadtweiber" sind sympathisch und polarisieren durch ihren Sarkasmus. In digitalen Medien bewegen sie die Menschen zur Interaktion, und es bieten sich unzählige Mšglichkeiten, den Content kreativ einzusetzen. "Mit der wochenweisen Vorab-Auswertung der Folgen haben wir neue Fans gewonnen, die wir dadurch auch auf unseren gesamten Film- und Serienkatalog von über 6.000 Titeln aufmerksam machen konnten" freut sich Flimmit-Mitgründerin Karin Haager über den Erfolg der Social-Media-Aktivitäten.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL