MARKETING & MEDIA
Weißrussische Tochtergesellschaft finalisiert Rebranding unter der Marke A1 © Telekom Austria Group Renee del Missier

Thomas Arnoldner, CEO der A1 Telekom Austria Group

© Telekom Austria Group Renee del Missier

Thomas Arnoldner, CEO der A1 Telekom Austria Group

Redaktion 12.08.2019

Weißrussische Tochtergesellschaft finalisiert Rebranding unter der Marke A1

Nun Teil einer starken internationalen Unternehmensgruppe: Die lokale Dual Brand in Weißrussland velcom|A1 durch Single Brand A1 abgelöst.

WIEN. Die Weißrussische Tochtergesellschaft der A1 Telekom Austria Group gab am 8. August die Finalisierung ihres lokalen Rebranding-Prozesses bekannt. Ab heute, den 12. August wird sie ausschließlich unter der Single Brand A1 am Markt auftreten. Zuvor setzte sie seit April dieses Jahres in einer Übergangsphase die Dual Brand velcom|A1 ein.

Thomas Arnoldner, CEO der A1 Telekom Austria Group, über den jüngsten Schritt bei der konsequenten Umsetzung der gruppenweiten Ein-Marken-Strategie: „Unsere A1 ‚Brand Family‘ wächst weiter. Wir nutzen das klare Wertversprechen von A1, um die Neupositionierung auf dem weißrussischen Markt zu unterstützen. Die energiegeladene Markenidentität von A1 fördert die Wahrnehmung als konvergenter Full-Service-ITK-Anbieter und als Teil einer starken internationalen Unternehmensgruppe. Die Marke A1 steht nun auch in Weißrussland für ein überzeugendes End-to-End-Kundenerlebnis mit Lösungen, die die Arbeits-, Lebens- und Unterhaltungswelten im Zeitalter der Digitalisierung bereichern.“ 

Alejandro Plater, COO der A1 Telekom Austria Group, unterstreicht die fundamentale Transformation der Aktivitäten der Gruppe in Weißrussland: „Ursprünglich unter der Marke velcom als erster lokaler GSM-Betreiber aktiv, ist das Unternehmen heute Full-Service-Anbieter von Telekommunikationslösungen via Mobilfunk und Festnetz sowie von IKT- und Content-Services. Damit passt es perfekt zur gruppenweit konzertierten Markenidentität von A1 als idealer und vertrauenswürdiger Digitalisierungspartner.“

Bereits 2017 hatte die A1 Telekom Austria Group angekündigt, die Marke A1 schrittweise – in Abhängigkeit von lokalen Marktgegebenheiten – auf ihr gesamtes operatives Geschäft auszuweiten. Mit dieser Zielsetzung erfolgten 2018 das Rebranding der bulgarischen und kroatischen Tochtergesellschaften auf A1 sowie ein Marken-Refresh in Österreich. Im April 2019 kündigte die Tochtergesellschaft der Gruppe in Nordmazedonien an, dass ihre lokale Marke Vip im Laufe dieses Jahres durch A1 ersetzt wird. Zuvor war die Marke A1 bereits im slowenischen Markt und bei A1 Digital sowie im Rahmen der internationalen Konzernmarke A1 Telekom Austria Group implementiert worden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL