MARKETING & MEDIA
Wichtigster Award der Digitalwirtschaft wird zum 17. Mal verliehen © iab

Mediajury

© iab

Mediajury

Redaktion 01.10.2019

Wichtigster Award der Digitalwirtschaft wird zum 17. Mal verliehen

Awardshow am 3. Oktober 2019, um 18.00 Uhr, in der Wiener Marx Halle. Historischer Rekord mit 342 Einreichungen.

WIEN. Sensationelle 342 Arbeiten gingen heuer in 22 Kategorien ins Rennen um den iab webAD, den wichtigsten Award der Digitalwirtschaft. Er wird bereits zum 17. Mal vom interactive advertising bureau austria veranstaltet und setzt neue Benchmarks im Digitalmarketing. 153 Arbeiten haben es auf die Shortlist geschafft, 85 davon werden am kommenden Donnerstag mit dem iab webAD in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet werden. Die Jurys leiteten heuer Michael Pollaschak (Austrian Airlines) und Peter Rathmayer (Google). Rund 1.000 Gäste werden zur glanzvollen Awardshow erwartet, die heuer erstmals von Christian Celrici moderiert wird.
Weitere Informationen zu den Shorlist-Platzierungen und dem diesjährigen iab webAD auf https://www.leisure.at/de/presse/4609/153-Shortlist-Platzierungen-beim-wichtigsten-Award-der-Digitalwirtschaft


Über das interactive advertising bureau austria (iab austria)
In der Österreich-Sektion des iab (interactive advertising bureau – Verein zur Förderung der digitalen Wirtschaft) haben sich über 200 führende Unternehmen der digitalen Wirtschaft organisiert. Sie setzen Maßstäbe für die digitale Kommunikation, unterstützen die werbetreibenden Unternehmen mit Expertise, sorgen für Transparenz und fördern den Nachwuchs. Durch die Vielfalt der Mitglieder aus allen Bereichen der digitalen Wirtschaft, ist der ganzheitliche Blick auf die für die Branche relevanten Themen gewährleistet. Das iab austria ist in ständigem Austausch mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessensgruppen. (red)

Weitere Informationen auf https://www.iab-austria.at.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL