MARKETING & MEDIA
WienTourismus startet neue Aktivierungskampagne © WienTourismus, Paul Bauer
© WienTourismus, Paul Bauer

Redaktion 21.09.2021

WienTourismus startet neue Aktivierungskampagne

Mit groß angelegten Kampagnen in Europa und den USA startet WienTourismus in einen intensiven Werbeherbst, um zielgruppengenau internationale Gäste für einen Wien-Aufenthalt zu gewinnen.

WIEN. Gleich in acht Märkten läuft die groß angelegte Herbstkampagne „Feed Your Soul“ des WienTourismus: In Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Polen und Österreich lädt er seit Mitte September 2021 unter dem Motto „Feed Your Soul“ Reisehungrige ein, sich mit Seelennahrung in Form von Kunst, dem imperialen Flair Wiens, Kulinarik und besonderen, echten Erlebnissen Gutes zu tun. Städteaffine Reisende werden online und auf den Social Media je nach Profil und Vorlieben mit unterschiedlichen Sujets und Angeboten angesprochen. Zusätzlich zeigt Außenwerbung auf prominenten Plätzen in den Zielmärkten, was es im Herbst in Wien zu erleben gibt. Verstärkt wird die Kampagne in Deutschland und der Schweiz mit einer Kooperation mit der Buchungsplattform Expedia.

Wie bereits bei der internationalen Frühjahrskampagne bietet der WienTourismus auch diesen Herbst Wiener Unternehmen wieder die Möglichkeit, sich kostenlos mit konkreten Buchungsangeboten an der Kampagne zu beteiligen und die reichweitenstarken Marketing-Kanäle des WienTourismus zu nutzen.

Meeting-Destination Wien im Mittelpunkt
Während mit „Feed Your Soul“ Freizeitgäste aktiviert werden, richtet sich eine weitere internationale Kampagne an professionelle Meeting Planner und Entscheidungsträgert der Tagungsindustrie: „Vienna: A Pleasure doing business“ läuft ab 11. Oktober online und in den Sozialen Medien in den USA, Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Belgien, wo besonders viele internationale Fachverbände ihr Headquarter haben. Im wichtigsten Fernmarkt USA werden zusätzlich Printanzeigen in renommierten Wirtschaftsmagazinen wie dem Wall Street Journal geschaltet.

Dabei macht die Kampagne auch auf den mit 4 Mio. € dotierten „Vienna Meeting Fund 2021-2023“ aufmerksam, der Kongresse und Tagungen aus dem In- und Ausland mit bis zu 60.000 € fördert. Gemeinsam mit den ÖBB bewirbt der WienTourismus außerdem die Nightjet-Verbindung aus Brüssel sowie die attraktiven Railjet-Verbindungen aus München, die auch für Geschäftsreisende eine klimafreundliche Anreisealternative darstellen.

Kaufkraft: Superreiche im Fokus
Mit dem neuen Image-Film „Vienna – A luxurious journey.“, der die opulente Seele und den luxuriösen Lifestyle der Stadt in Szene setzt, macht der WienTourismus bei der Zielgruppe der Luxusreisenden Lust auf Wien. Im Fokus befinden sich dabei sogenannte Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) mit einem Vermögen von jeweils über 30 Mio. USD, die an der Spitze der ausgabefreudigsten Gäste stehen und weltweit stark umworben werden. Durch gezielte Marketingmaßnahmen und die Kooperation mit Wiener Anbietern in diesem Segment baut der WienTourismus Kontakte zu sogenannten Gatekeepern auf, d.h. Vertrauenspersonen von UHNWI wie persönliche Assistenten oder Concierges, um so Luxusreisende für Wien zu begeistern.

Nächtigungsturbo Vorweihnachtszeit nutzen
Vor der Covid-19-Pandemie zählte der Dezember zu den umsatzstärksten Monaten der Wiener Beherbergungsbetriebe. Zur Bewerbung der wertschöpfungsintensiven Vorweihnachtszeit wird der WienTourismus ab Mitte November in jenen Märkten, die zu dieser Zeit das höchste Potenzial versprechen, zu einer winterlichen Reise nach Wien motivieren. Alle Kampagnenkomponenten werden in rasch adaptierbaren, flexiblen Szenarien geplant, denn wie bei allen Aktivitäten wird auch bei dieser Kampagne berücksichtigt, dass sich die epidemiologischen Rahmenbedingungen und damit verbundenen Maßnahmen ändern können. Darüber hinaus nimmt der WienTourismus an der Medienoffensive zum Thema Winter der Österreich Werbung teil.

Kurzen Intervalle und zielgruppengenaue Aktivitäten
Peter Hanke, Stadtrat für Finanzen, Arbeit, Wirtschaft, Internationales und Wiener Stadtwerke sowie Präsident des WienTourismus, über die neue Initiative: „Nach schwierigen Monaten für den Städtetourismus konnten die Betriebe der Wiener Visitor Economy im Sommer endlich wieder Gastgeber auf Top-Niveau für internationale Besucher im Freizeit- und Business-Bereich sein. Auf dem weiteren Weg zu einer Normalisierung setzen wir auf eine Vielzahl von Maßnahmen, damit die Auslastung wieder steigt, Unternehmer ertragreicher wirtschaften können und Wien zu alter Stärke zurückkehrt.“

Norbert Kettner, Direktor WienTourismus, über die neue Kampagne: „Die Strategie ist klar: Wir wollen im Herbst und der Vorweihnachtszeit bestmöglich aufholen, was durch ein fast fünfmonatiges Beherbergungsverbot für Freizeitgäste im ersten Halbjahr verloren gegangen ist. Dazu setzen wir in kurzen Intervallen und auf breiter Basis zielgruppengenaue Aktivitäten, um auch kurzfristig Buchungen für die kommenden Wochen und Monate zu generieren. Wien zeigt    auf den international wichtigsten Herkunftsmärkten starke Präsenz.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL