MARKETING & MEDIA
Zukunftsfit auf der Suche nach den besten Köpfen © Epamedia

Florian Brunner, Peter Mayer, Michael Riess, Martina Auer-Klas, Claudia Mohr-Stradner und Daniel Ziegl.

© Epamedia

Florian Brunner, Peter Mayer, Michael Riess, Martina Auer-Klas, Claudia Mohr-Stradner und Daniel Ziegl.

Redaktion 29.08.2022

Zukunftsfit auf der Suche nach den besten Köpfen

Eine breit angelegte Out-of-Home-Kampagne mit Epamedia macht auf die mannigfaltigen Karrierechancen beim Bauunternehmen Porr aufmerksam.

WIEN. Ganz nach dem Motto „built by Porr“ präsentiert sich der Baukonzern aktuell im Außenwerbenetz von Epamedia. Eine impactstarke OOH-Kampagne soll zeigen, dass die Porr neben Hochhäusern, Tunneln oder Straßen vor allem auch Karrieren, Lebensmodelle und Erfolgsgeschichten errichtet. Die Kampagne zeigt verschiedene Menschen bei der Arbeit bei Porr; ein kurzer Slogan im Vordergrund komplettiert das Sujet. Im Schriftbild dieser Slogans sind die Außenlinien der einzelnen Buchstaben nicht durchgängig geschlossen. Dies soll symbolisieren, dass die Vervollständigung von Bauprojekten und Karrierewegen erst durch die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst erfolgt. Zu sehen ist die von Merlicek & Partner konzipierte Kampagne auf digitalen sowie analogen Citylights, digitalen sowie analogen Posterlights, Plakaten und Plakatdominanzen in allen Bundesländern (mit Ausnahme von Vorarlberg). Mit ihr sollen potenzielle neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen angesprochen und zu einer Bewerbung motiviert werden.

„Die Porr hat als Arbeitgeberin viel zu bieten“, sagt CEO Karl-Heinz Strauss. „Wir sind auf die Zukunft ausgerichtet und legen unsere Schwerpunkte auf nachhaltiges und innovatives Bauen sowie den zunehmenden Einsatz von Digitalisierung. Wir brauchen dafür die besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kampagne spiegelt wider: ʽWir als Porr bauen an unser aller Zukunftʼ. Mit der Out-of-Home-Kampagne wollen wir diese Botschaft auch breitenwirksam kommunizieren.“

„Wer fit sein will für die Zukunft, investiert jetzt schon in die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein attraktiver Arbeitgeberinnenauftritt und Arbeitgeberauftritt ist heute mehr wert denn je. Bei den verschiedenen Employer Branding-Maßnahmen zeigt sich ein klarer Trend: Immer mehr Unternehmen setzen hier auch auf Außenwerbung. Denn: Mit unseren vielfältigen Außenwerbeträgern erreicht man auch im digitalen Zeitalter eine breite Bevölkerungsschicht. Gleichzeitig kann man durch eine gezielte Streuung Schwerpunkte setzen“, erläutert Claudia Mohr-Stradner, Head of Regional Sales Wien, Niederösterreich, Burgenland und Steiermark. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL