MARKETING & MEDIA
Zum goldenen Hirschen gewinnt Pitch für  „What the fuck happened“ © Zum goldenen Hirschen
© Zum goldenen Hirschen

Redaktion 23.11.2021

Zum goldenen Hirschen gewinnt Pitch für „What the fuck happened“

Anfang Oktober dieses Jahres konnte die Wiener Kreativagentur das Marketing-Team von A1now mit ihrem Kampagnenkonzept überzeugen.

WIEN. Der TV-Sender und kostenlose Streaming-Plattform A1now hatte in diesem Spätsommer 2021 zum Pitch aufgerufen. Gesucht wurde ein Kampagnenkonzept, das die neueste Eigenproduktion von A1now mit dem Titel „What the fuck happened" präsentiert und die „WTF-Momente“ der Serie aufgreift. Überzeugt haben die Wiener Hirschen.

„Zu Beginn jeder der vier Episode gibt es den eröffnenden, 'What the fuck happend Moment‘, danach begeben sich die Zuseher und Zuseherinnen gemeinsam mit den Protagonisten und Protagonistinnen auf einen wilden Ritt und erfahren, wie es zu diesem Moment gekommen ist. Die Hirschen haben es geschafft, diesem Wende-Moment die perfekte Bühne zu geben, das hat uns überzeugt. Wir sind stolz auf das Endergebnis und freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Patricia Peter, Marketingverantwortliche bei A1now.

„Die Anfrage, beim Pitch mitzumachen, kam mit einem sportlichen Timing. Wie sich gezeigt hat, hat sich ein gemeinsamer Sprint mit A1now ausgezahlt und wir dürfen uns über eine gelungene Zusammenarbeit und ein spektakuläres Endergebnis freuen“, Wien-Geschäftsführer Herbert Rohrmair-Lewis.

Entstanden ist eine Digitalkampagne mit zwei Hauptmotiven, die den „What the fuck happend Moment“ der Serienepisoden „Parkkarte“ und „Ehestreit“ abbilden. Sophia Tutsch, verantwortlich für Text und Konzeption bei Zum goldenen Hirschen Wien, erklärt: „Bei den Motiven haben wir auf eine cleane Bildsprache geachtet. Diese soll dem 'What the fuck happened Moment‘ genug Raum zum Wirken geben. Gleichzeitig haben wir mit starken Kontrasten die Wirkung des Motivs erhöht. Wie die Episoden selbst, sind die Motive echte Hingucker, besonders in der kalten Jahreszeit.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL