RETAIL
Adeg Grasser: Zwei Top-Gastronomen übernehmen Nahversorgung in St. Lambrecht © Adeg / IBEX.agency | Klaus Pressberger

Alois und Astrid Grasser sichern die lokale Nahversorgung in der Marktgemeinde St. Lambrecht im Bezirk Murau.

© Adeg / IBEX.agency | Klaus Pressberger

Alois und Astrid Grasser sichern die lokale Nahversorgung in der Marktgemeinde St. Lambrecht im Bezirk Murau.

Redaktion 12.11.2021

Adeg Grasser: Zwei Top-Gastronomen übernehmen Nahversorgung in St. Lambrecht

Am 4. November öffnete Adeg Grasser in der Marktgemeinde St. Lambrecht im Bezirk Murau seine Türen.

WR. NEUDORF. Wer Alois und Astrid Grasser kennt, der weiß: Lebensmittel sind ihre Leidenschaft! Schließlich war das Ehepaar nicht ohne Grund über Jahrzehnte für Restaurants und Hotels aus dem Spitzenbereich tätig. Als die beiden erfuhren, dass in St. Lambrecht Kaufleute für die Übernahme des lokalen Adeg Marktes gesucht wurden, zögerten sie nicht lange: „Wir hatten schon länger geplant, uns aus der Gastronomie zurückzuziehen, allerdings gab es bis jetzt schlicht und ergreifend noch nicht die richtige Möglichkeit dazu. Umso mehr freuen wir uns, von nun an die lokale Nahversorgung in St. Lambrecht übernehmen zu dürfen. Mit Adeg haben wir einen für uns perfekten Partner an der Seite, durch den wir weiterhin eigenständig arbeiten können“, erklärt Adeg Kaufmann Alois Grasser. Auch Adeg Vorstand Jürgen Öllinger zeigt sich angetan: „Mit ihrem Tatendrang und jahrzehntelangen Know-how über den Umgang mit Lebensmitteln sind Alois und Astrid Grasser nicht nur eine Bereicherung für Adeg, sondern auch für die Bewohner von St. Lambrecht. Man spürt, dass die beiden wirklich mit Herz und Seele bei der Sache sind. Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und wünsche dem gesamten Team viel Erfolg!“

Regionale Lieferanten werden unterstützt
Als einziger lokaler Nahversorger ist es den beiden neuen Kaufleuten ein großes Anliegen, auch ansässigen Lieferant:innen unter die Arme zu greifen. Bereits jetzt beziehen sie zahlreiche Waren von mehr als 10 lokalen Produzent:innen aus der unmittelbaren Umgebung, wie etwa Honig, Wildspezialitäten, Aromaöle, Obst, Gemüse und Spirituosen. „Auf Dauer möchten wir, dass circa 20 % unseres Sortiments aus lokalen Produkten bestehen“, so Alois Grasser. Eine besondere Freude ist dem Ehepaar auch ihr neuestes Produkt, das „Gericht im Glas“. Kulinarische Leckerbissen, die gerade für Single-Haushalte ein großer Aufwand wären, sind dadurch in kleineren Portionen erhältlich. Außerdem wird es bei Adeg Grasser in Zukunft wieder durchgängige Öffnungszeiten und eine Frischfleischtheke geben. Wer weiter weg wohnt oder selbst keine Zeit für den täglichen Einkauf hat, kann sich an drei Tagen die Woche Lebensmittel nach Hause liefern lassen. Bürgermeister Fritz Sperl unterstreicht die Bedeutung von Adeg Grasser für St. Lambrecht: „Es wäre wirklich eine Katastrophe für die ganze Marktgemeinde, wenn wir keinen lokalen Nahversorger mehr hätten. Umso mehr freut es mich, dass Alois und Astrid Grasser mit so viel Engagement die Geschäfte in ‚unserem‘ Adeg Markt übernehmen! Ich wünsche den beiden viel Glück und gutes Gelingen für die Zukunft!“

Geöffnet ist Adeg Grasser montags bis freitags durchgehend von 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr und samstags von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr in der Hauptstraße 19, 8813 St. Lambrecht.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL