RETAIL
Adeg Knitel eröffnet in Holzgau © Adeg / Michael Kreyer Fotografie

Am 30. Juni öffneten sich erstmals die Türen des Adeg-Marktes von Andreas und Nina Knitel in Holzgau.

© Adeg / Michael Kreyer Fotografie

Am 30. Juni öffneten sich erstmals die Türen des Adeg-Marktes von Andreas und Nina Knitel in Holzgau.

Redaktion 04.07.2022

Adeg Knitel eröffnet in Holzgau

Am 30. Juni 2022 öffneten sich erstmals die Türen des Adeg-Marktes von Andreas und Nina Knitel in Holzgau im Bezirk Reutte.

WR. NEUDORF. Dass Nahversorgung für die Familie Knitel Berufung und nicht nur Beruf ist, merkt man, wenn man einen Blick auf die Familiengeschichte wirft. Bereits in vierter Generation sichert die Kaufmannsfamilie die lokale Nahversorgung in der Tiroler Gemeinde Holzgau, seit Ende Juni in Kooperation mit Adeg. „Als traditionsreiches Unternehmen in einem Tourismusgebiet, das schon lange in seiner Gemeinde verwurzelt ist, möchten wir Touristen und Gemeindebewohnern gleichermaßen einen modernen Komplettversorger bieten. Ich freue mich deswegen sehr über die zukünftige Zusammenarbeit mit Adeg. Hier kann man noch wirklich Kaufmann sein und Kundennähe sowie Lokalität aktiv leben“, erklärt Andreas Knitel, der den elterlichen Betrieb seit acht Jahren führt. Eine offene und freundliche Atmosphäre in seinem Markt zu schaffen, ist dem 41-Jährigen ein ebenso großes Anliegen, wie zur Energiewende in seiner Gemeinde beizutragen. Aus diesem Grund ist Adeg Knitel auf dem neusten Stand der Technik: Am Dach befindet sich eine Photovoltaikanlage, die Beleuchtung erfolgt mittels LED-Technik, und die Abwärme der Kühlanlagen fließt direkt in die Heizung.
Adeg-Vorstand Jürgen Öllinger findet lobende Worte: „Was mich an Familie Knitel besonders beeindruckt, ist, dass sie die Werte von Adeg bereits seit Generationen vertritt: eine innige Verbindung mit der Region, ein G'spür für die Bedürfnisse der eigenen Leut' und natürlich die Leidenschaft für lokale Lebensmittel. Ich wünsche Andreas und Nina Knitel viel Glück und alles Gute für die Zukunft.“



Lokales Sortiment & Engagement für die Gemeinde
Neben Umweltschutz und einem harmonischen Miteinander ist für Andreas und Nina Knitel auch die Unterstützung von ansässigen Betrieben von höchster Bedeutung. Aus diesem Grund beziehen sie so viele Lebensmittel wie möglich von Lieferanten aus der unmittelbaren Umgebung: von Joghurt, Käse und Eiern über Fleisch- und Wurstwaren bis hin zu Brot, Gebäck und Spirituosen. „Wir haben das große Glück, dass die besten Produkte bei uns quasi direkt aus der Nachbarschaft kommen und dadurch eine unvergleichbare Frische aufweisen. Damit garantieren wir für höchste Qualität und leisten gleichzeitig auch einen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung", so Nina Knitel. Auch abseits des Marktes kann sich die Gemeinde Holzgau auf die Adeg-Kaufleute verlassen, da sie den zahlreichen Vereinen im Ort und der Freiwilligen Feuerwehr bei Veranstaltungen und Festivitäten tatkräftig unter die Arme greifen. Bürgermeister Florian Klotz zollt dieser Einstellung Respekt: „Es freut mich, dass wir einen Nahversorger bei uns haben, der an alle Menschen denkt und sich aktiv in unserer Gemeinde einbringt. Der Markt von Familie Knitel ist über die Jahre auch zu einem sozialen Treffpunkt geworden, der das Leben in Holzgau einfacher macht und das Persönliche beim Einkaufen in den Vordergrund rückt. Ich wünsche dem gesamten Team alles Gute und natürlich weiterhin viel Erfolg.“

Geöffnet ist Adeg Knitel montags bis freitags von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr bzw. von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr, samstags von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr bzw. 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und im Sommer auch sonntags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr in Holzgau 65a, 6654 Holzgau. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL