RETAIL
Anheuser-Busch in Asien © AFP/Belga/Bruno Fahy

Die belgische Brauerei Anheuser-Busch will Schulden abbauen und legt Aktien auf.

© AFP/Belga/Bruno Fahy

Die belgische Brauerei Anheuser-Busch will Schulden abbauen und legt Aktien auf.

Redaktion 20.09.2019

Anheuser-Busch in Asien

FRANKFURT/LEUVEN. Der Brauereikonzern Anheuser-Busch InBev hat den weltweit zweitgrößten Börsengang im heurigen Jahr auf den Weg gebracht. Die Aktienplatzierung des Asiengeschäfts an der Börse in Hongkong soll bis zu 6,6 Mrd. USD (5,98 Mrd. €) einbringen.

Die rund 1,3 Mrd. Aktien der Budweiser Brewing Company Apac werden in einer Preisspanne von 3,45 bis 3,83 USD je Stück angeboten. Damit wird das Unternehmen mit bis zu 50,7 Mrd. USD (45,8 Mrd. €) bewertet.
Die Erlöse aus dem Börsengang sollen der Mutter Anheuser-Busch beim Abbau ihres Schuldenbergs helfen – den hat der Braukonzern bekanntlich mit der Übernahme des Konkurrenten SABMiller Ende 2016 angehäuft. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL