RETAIL
Appetit der Konsumenten auf Bio-Produkte steigt © BIO Austria / Fuchs

Gertraud Grabmann

© BIO Austria / Fuchs

Gertraud Grabmann

Redaktion 07.02.2019

Appetit der Konsumenten auf Bio-Produkte steigt

Die Bio-Fläche wächst von 2017 auf 2019 um etwa 86 Fußballfelder pro Tag.

WIEN. "Der Erfolgslauf der Bio-Landwirtschaft in Österreich setzt sich weiter fort. So wie bereits in den Jahren davor, verzeichnet die biologische Landwirtschaft auch von 2017 auf 2018 eine steigende Tendenz sowohl im Bereich der Fläche als auch bei den Betrieben. Und auch für 2019 zeigt der Pfeil weiter steil nach oben, das belegen die Herbstantrags-Zahlen des Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus", zeigt sich Bio-Austria-Obfrau Gertraud Grabmann in Bezug auf die jüngst veröffentlichen Zahlen des BMNT erfreut.

Die Zahl der Bio-Betriebe steigt demnach von 2017 auf 2019 um etwa 1.300 Betriebe oder 5,6 Prozent, während die biologisch bewirtschaftete Fläche im selben Zeitraum um etwa 45.000 Hektar anwächst. Das entspricht einer Steigerung von 7 Prozent bzw. der dreifachen Fläche des Fürstentums Liechtenstein. Die Bio-Fläche in Österreich ist in diesem Zeitraum pro Tag um etwa 86 Fußballfelder gewachsen.

"Die positive Entwicklung im Bereich der Bio-Landwirtschaft ist auf den stetig wachsenden Appetit der Konsumentinnen und Konsumenten auf biologische Lebensmittel zurückzuführen. Möglich gemacht hat das Erfolgsmodell "Bio in Österreich", aber auch vorausschauende Politik. Hier wurden in den vergangenen Jahrzehnten richtige und notwendige Rahmenbedingungen für die Entwicklung der biologischen Landwirtschaft gesetzt – etwa in Form des österreichischen Agrar-Umweltprogramms (ÖPUL) oder durch andere begleitende Maßnahmen, wie zum Beispiel die Information von KonsumentInnen über die Bio-Landwirtschaft", so Grabmann abschließend. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL