RETAIL
Außenhandel im August deutlich über Vorkrisenniveau © pixabay
© pixabay

Redaktion 10.11.2021

Außenhandel im August deutlich über Vorkrisenniveau

Importe und Exporte nach Italien haben stark zugelegt – Handelsbilanz negativ.

WIEN. Der deutliche Wirtschaftsaufschwung im Vergleich zum ersten Coronajahr 2020 spiegelt sich auch bei Ein- und Ausfuhren wider. "Im August 2021 haben Importe und Exporte nicht nur gegenüber dem schwachen Vorjahresmonat erneut stark angezogen, sondern bewegten sich mit einem Plus von 18,1 Prozent bei den Importen und einem Exportzuwachs von 11,8 Prozent auch wieder beträchtlich über dem Vorkrisenniveau vom August 2019", so Statistik Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Im August 2021 lag der Wert der Importe bei 13,55 Mrd. €, jener der Exporte bei 12,24 Mrd. €. Die Handelsbilanz wies ein Passivum in Höhe von 1,31 Mrd. € auf. Der stärkste Anstieg bei den Einfuhren wurde bei Maschinen und Fahrzeugen verzeichnet.

Der Gesamtwert der Einfuhren von Waren lag im Zeitraum Jänner bis August 2021 laut vorläufiger Ergebnisse von Statistik Austria nominell bei 114,28 Mrd. €, die Ausfuhren von Waren beliefen sich auf 106,84 Mrd. €. Besonders deutlich stiegen die Importe aus China (plus 27,3%) und Italien (26,9%). Gegenüber dem südlichen Nachbarland fiel auch die Exportsteigerung überdurchschnittlich stark aus (plus 27%). (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL