RETAIL
Auszeichnung für herausragendes gesellschaftliches Engagement © Christian Husar/FVA

Brigitte Wiesauer (Caritas der Erzdiözese Salzburg), Marcella Mair (dm-Pressestelle), Julia Corsten (dm-Pressestelle), Lisa Richter (dm-Kommunikation).

© Christian Husar/FVA

Brigitte Wiesauer (Caritas der Erzdiözese Salzburg), Marcella Mair (dm-Pressestelle), Julia Corsten (dm-Pressestelle), Lisa Richter (dm-Kommunikation).

Redaktion 29.06.2022

Auszeichnung für herausragendes gesellschaftliches Engagement

Platz 2 für dm drogerie markt bei den „Wirtschaft hilft“-Awards 2022.

WALS. Bei dm steht der Mensch im Mittelpunkt, weswegen anlässlich des 45-jährigen Firmenjubiläums eine ganz besondere Initiative ins Leben gerufen wurde: Über ein halbes Jahr lang wurden 45 soziale Projekte in ganz Österreich unterstützt und umgesetzt. Im Rahmen der „Wirtschaft hilft“-Awards (Fundraising Verband Austria) wurde dm jetzt für dieses Engagement in der Kategorie "Großunternehmen" mit dem zweiten Platz prämiert. Eingereicht wurde die Initiative von der Caritas. „Nur mithilfe von Unternehmen wie dm ist es uns als Hilfsorganisation möglich, wichtige soziale Projekte umzusetzen. dm ist für uns als Caritas ein enorm wichtiger Kooperationspartner und unterstützt uns schon seit vielen Jahren“, berichtet Brigitte Wiesauer, zuständig für Corporate Fundraising. „Es ist schön, zu sehen, dass ‚Hier bin ich Mensch‘ nicht nur ein Werbeslogan ist, sondern eine Philosophie, die wirklich gelebt und umgesetzt wird. Es war mir ein Herzenswunsch, dm mit diesem tollen Projekt für den Award ‚Wirtschaft hilft 2022‘ einzureichen.“

Engagement mit Herz und Mehrwert
Menschen einander näherbringen, bürgerschaftliches Engagement fördern und Barrieren abbauen, waren die Ziele der vielfältigen Initiative „45 Jahre dm, 45 x Gutes tun“. Durch den Einsatz der dm-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, die Einbindung der Kunden und mit Spenden durch das Unternehmen sowie von Partnern konnten insgesamt 500.000 € gesammelt werden. Diese stolze Summe kam unter anderem Kindern und Jugendlichen in den Caritas Lerncafés sowie Frauenhäusern, Integrationsstellen, Obdachlosenverbänden und Seniorenheimen im gesamten Land zugute. „Wir freuen uns, dass es in diesem Umfang gelungen ist, etwas in der Gesellschaft zu bewegen und die Welt ein Stück besser zu machen. Danke an alle, die einen Teil dazu beigetragen haben“, sagt Harald Bauer, dm- Geschäftsführer. 

Rund 100 Blogbeiträge auf der {miteinander}-Plattform erzählen von den vielfältigen Aktivitäten und Projekten, die dm unterstützt und realisiert: dm-miteinander.at
(red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL