RETAIL
Beats & Beans: Inspiration über den Dächern Wiens © JuliusMeinl Andreas Tischler

Poesiebotschafter: Christina Meinl, Silvia Schneider und Marcel Löffler

© JuliusMeinl Andreas Tischler

Poesiebotschafter: Christina Meinl, Silvia Schneider und Marcel Löffler

Redaktion 05.04.2018

Beats & Beans: Inspiration über den Dächern Wiens

Meinls „Pay with a poem“ voller Erfolg

WIEN. „Pay with a poem“ heißt die Poesie-Initiative, anlässlich derer der Wiener Kaffeeröster Julius Meinl ins Dachfoyer der Wiener Urania lud. Der Erfolg der weltweiten Aktion war enorm: Ende März wechselten mehr als 100.000 Gedichte in 40 Sprachen ihre Besitzer. Rund um den Globus wurde gedichtet – ob in Wien, London, Moskau Chicago, Shanghai oder Melbourne –, und jedes Gedicht war eine Tasse Julius Meinl Kaffee oder Tee wert.

Für den Initiator ein guter Grund, mit Freunden und zahlreicher Prominenz über den Dächern Wiens den Erfolg und die Kraft der Poesie zu feiern. Marcel Löffler, CEO der Julius Meinl Coffee Group, zur Initiative: „Dieses Jahr werden die gesammelten Gedichte aus aller Welt den britischen Platinum-Selling Singer und Songwriter JP Cooper zu einem Song inspirieren. Wir hoffen natürlich, dass er damit die Charts stürmen wird.“ Im Dachfoyer der Wiener Urania begrüßte man zahlreiche Prominenz. Mit dabei die Julius Meinl Poesie-Botschafter Modedesignerin und Moderatorin Silvia Schneider, die durch den Abend führte, Schauspielerin Barbara Kaudelka, die die zahlreichen Gäste mit ihrem Auftritt inspirierte, und Österreichs ESC-Teilnehmer Cesár Sampson, der mit seinem ESC-Song und dem Stevie Wonder-Hit „Golden Lady“ die Gäste in seinen Bann zog. Die Organisatorin des Wiener Kaffeesiederballs – Christina Hummel (Café Hummel), Friedrich Sedlar (Café Prückl) sowie Ewald Stückler (Café Sperl) – waren ebenfalls vor Ort. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL