RETAIL
Bewegend inspirierend & interaktiv erlebnisreich: Vöslauer Sonderedition Nr. 8 © Vöslauer
© Vöslauer

Redaktion 09.07.2020

Bewegend inspirierend & interaktiv erlebnisreich: Vöslauer Sonderedition Nr. 8

BAD VÖSLAU. Bewegend inspirierend und interaktiv erlebnisreich ist die Vöslauer Sonderedition Nr. 8, aus der im Sommer – Juli und August – in Österreichs Gastronomie getrunken wird – und die auch ein wenig Freude auf die Tische der Gastronomie bringen soll. Die 0,75l Glasflaschen der Sorten prickelnd, mild und ohne wurden vom österreichischen Künstler Boicut, der in den letzten Jahren durch internationale Ausstellungen bekannt wurde, gestaltet. Gestaltet wurden nicht nur die Etiketten, sondern auch ein interaktives, digitales Package, das dank Augmented Reality die Freude verlängert und die Menschen zum Staunen bringt.

„Mit der Sonderedition Nr. 8 gestalten wir Erlebnisse – real und digital – sodass Ästhetik und Innovation zur gesamtheitlichen Experience wird“, so Yvonne Haider, Leitung Marketing & Innovation bei Vöslauer.

Im Mittelpunkt der Kunstwerke stehen impulsive Linien und inspirierende Formen in kräftigen Farben. Jede Linie, jede Form erzählt eine Geschichte, zusammen ergeben sie ein bewegendes Bild. Der Fokus liegt auf dem Genuss von Mineralwasser in der Gastronomie: 1. zum Essen (prickelnd), 2. zum Kaffee (mild), 3. zum Wein (ohne). Für jedes Szenario ist ein einzigartiges Kunstwerk entstanden.

Für die Linien auf allen drei Etiketten wurden rePET Flaschen in Schnüre geschnitten geformt und digitalisiert in die Artworks integriert. In einer Pfanne zerschmolzene Wachsstifte ergeben die Form auf den Prickelnd-Etikett wiederfindet. Die Muster der Mild- und Ohne-Etiketten sind aus einer zermahlenen Bleistiftmine und einem zerstampften Farbfleck entstanden. In Kombination mit den fünf durchgehenden Farben, ergeben diese abstrahierten Formen und Linien die Sonderedition „bewegend inspirierend“.

„Kunst ist ein wichtiger Faktor der Tischkultur. Gerade jetzt hat das Schöne einen besonderen Platz auf den Tischen der Gastronomie“, so Haider, die mit der Sonderedition einen kräftigen Impuls für und in der Gastronomie setzen möchte.

Neben dem ästhetischen Aspekt sind aber auch die soziale Komponente sowie Interaktion wichtig, deshalb kann man mit der Vöslauer Sonderedition Nr. 8 auch gewinnen: 30 Gutscheine (à EUR 100) für Österreichs Top-Gastronomie aus dem Projekt „Vorfreude kaufen“ sowie vom Künstler gestaltete Active Towels.

Damit unterstützt Vöslauer nicht nur Österreichs Gastronomie in einer herausfordernden Situation, sondern macht die Etiketten der Sonderedition über das Scannen des QR Codes sowie Augmented Reality für alle Teilnehmer am Gewinnspiel auf Instagram erlebbar.

Erlebbar wird die Sonderedition Nr. 8 von Vöslauer auch im interaktiven Vöslauer x Boicut Pop Up ab dem 7. Juli in Wien. Im vom Künstler gestalteten Ambiente werden 3 Tage lang Yoga Sessions, Meditation, Workouts und vieles mehr geboten – und jeder kann sich im Vöslauer x Boicut Photo Booth fotografieren (lassen).

Die Vöslauer Sondereditionen
Für die kreative Sonderedition No 8 kooperiert Vöslauer bereits zum achten Mal mit Kreativen, die Österreichs beliebtestem Mineralwasser eine besondere Note geben. Auf die bunte Sonderedition von Illustratorin Mari Otberg aus dem Jahr 2012 folgte jene von Fotograf Henrique Gendre, der 2013 fotografisch sechs sommerliche Motive in den Mittelpunkt rückte. 2015 wurde eine grafische Lösung im Wellendesignt zelebriert und 2016 begeisterte die Tattoo Edition von Steve Little Fingers. 2017 zierten „Illustre Momente“ von Onka Allmayer-Beck die Vöslauer Sonderedition Nr. 5, 2018 erfrischten die sommerlichen, relevanten Illustrationen von Jean Julien und 2019 feierte Arthur Arbesser eine „Ode an die Mode“. (red)
 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL