RETAIL
BioBienenApfel startet mit Naturkosmetikprodukten © Frutura/Lukas Stern
© Frutura/Lukas Stern

Redaktion 09.02.2023

BioBienenApfel startet mit Naturkosmetikprodukten

Verkaufsstart exklusiv bei dm .

SALZBURG / WALS. Im Regal von dm drogerie markt gibt es ab sofort Zuwachs: Die Initiative BioBienenApfel bringt erstmals Naturkosmetikprodukte auf den Markt, deren Erlös dem Schutz der Bienen, insbesondere der Wildbienen, zugutekommen soll. BioBienenApfel Naturkosmetik ist NATRUE-zertifiziert, beinhaltet bevorzugt Bio-Inhaltsstoffe und ist biologisch abbaubar. Verwertet werden neben Ölen, Pflanzenextrakten, Honig, Bienenwachs, Propolis und Gelée Royale auch Inhaltsstoffe aus der Apfelproduktion. Erhältlich sind exklusiv bei dm: Shampoo mit Bio-Apfel & Birke, Duschgel Frischer Apfel, Zahncreme Apfel & Minze, Kinder Schaumbad mit Bio-Apfel & Erdbeere, Kinder Haar & Duschgel Apfel & Heidelbeere.

„Die Inhaltsstoffe werden regional bezogen. Dadurch haben wir kurze Transportwege und eine heimische Wertschöpfung. Außerdem verwenden wir für unsere Pflegeprodukte optisch nicht einwandfreie, aber qualitativ hochwertige Äpfel und arbeiten hier zu 100 % im Sinne eines sorgsamen Umgangs mit den Ressourcen der Natur und somit des Kreislaufdenkens“, so BBA-Initiator Manfred Hohensinner. „Das Konzept von BioBienenApfel zeigt, wie eine ganzheitliche Nutzung von wertvollen Lebensmitteln funktionieren kann. Zudem leistet die Initiative durch das Schaffen neuer Blumenwiesen einen wichtigen Beitrag für den Schutz der heimischen Artenvielfalt“, so Petra Gruber, Ressortleiterin Marketing und Einkauf bei dm.

Lebensraum für Bienen schaffen
Unter dem Motto „Das Summen darf nicht verstummen“ möchte BioBienenApfel innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 1.200 Hektar neue Blumenwiesen aufblühen lassen und damit Lebensraum für bis zu eine Milliarde Bienen schaffen. Realisiert werden soll dies mit dem Erlös der BioBienenApfel Produkte und durch die Unterstützung zahlreicher prominenter Botschafter, die um Aufmerksamkeit für die Nöte unserer heimischen Bestäuber werben. Zertifizierte Bio-Apfelbauern unterstützen die Initiative nicht nur mit Bio-Äpfeln, sondern auch mit zusätzlichen Maßnahmen. So schaffen sie nach strengen ökologischen Richtlinien rund um die Anbauflächen neue Blumenwiesen und damit neuen Lebensraum für Bienen, die für die Bestäubung der Obstbäume in der Blütezeit unersetzbar sind. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL