RETAIL
Blaschke: Investment in neue Spezialitätenkonditorei © Auer-Blaschke

Auer-Blaschke-Geschäftsführer Josef Mayer baut die Premium-Produktion aus.

© Auer-Blaschke

Auer-Blaschke-Geschäftsführer Josef Mayer baut die Premium-Produktion aus.

Redaktion 30.04.2018

Blaschke: Investment in neue Spezialitätenkonditorei

Start mit eigener Kuchenlinie.

ATTNANG-PUCHHEIM. Noch heuer wird das heimische Traditionsunternehmen Blaschke eine halbe Mio. € in eine eigene Spezialitätenkonditorei am Standort Attnang-Puchheim investieren. Durch die neuen Anlagen können in Zukunft aufwendige Patisserie- und Kuchenprodukte hergestellt werden. Ende April 2018 wurde die neue Anlage nach Fertigstellung der Umbauarbeiten eröffnet, in Kürze wird eine eigens kreierte Blaschke Patisserie-Linie für Abwechslung im Süßwarenregal sorgen - das soll ein weiterer Schritt in Sachen Premium-Produktion werden.

„Unsere Spezialitätenkonditorei ermöglicht es uns, feinste Patisserie- und Kuchenprodukte herzustellen – wie von Konditorhand. Gleichzeitig können wir in kleineren Größen und kleineren Mengen produzieren und so noch schneller aktuelle Trends aufgreifen sowie Neuheiten lancieren“, erklärt Auer-Blaschke-Geschäftsführer Josef Mayer.

Für den Start sind bereits jetzt konkrete Produktinnovationen geplant: „Gleich von Anbeginn wollen wir das volle Potenzial unserer Spezialitätenkonditorei ausschöpfen. Zuerst wollen wir das Blaschke Sortiment weiter ausbauen und haben dazu einzigartige, raffinierte Rezepte kreiert. Beispielsweise wird es erstmals eine eigene Kuchenlinie geben“, so Mayer weiter. Mit der Blaschke Kokoskuppel hat man einen Klassiker im Portfolio, den laut Umfrage 76% aller Österreicher kennen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema