RETAIL
Brau Union-Chef verlässt die Gruppe nach Meinungsverschiedenheiten © Klaus Schörghofer

Klaus Schörghofer

© Klaus Schörghofer

Klaus Schörghofer

Redaktion 15.06.2023

Brau Union-Chef verlässt die Gruppe nach Meinungsverschiedenheiten

WIEN. Der Vorstandsvorsitzende der Brau Union Österreich, Klaus Schörghofer, wird das zum niederländischen Heineken-Konzern gehörende Unternehmen Anfang September verlassen. Der Aufsichtsratsvorsitzende Ruud van den Eijnden, der Heineken vertritt, und Schörghofer hätten sich einvernehmlich auf den Schritt geeinigt, teilt die Brau Union am Dienstag mit. Es habe "unterschiedliche Auffassungen" gegeben, was die "Prioritätensetzung und die weitere Geschäftsentwicklung" angeht.

Was konkret Gegenstand der Meinungsverschiedenheiten war, geht aus der Aussendung nicht hervor. Wer Schörghofer nachfolgen werde, sei unterdessen noch nicht bekannt, sagte eine Sprecherin der Brau Union gegenüber der APA.

Schörghofer ist seit 19 Jahren in der Brau Union, davon habe er die letzten dreieinhalb Jahre an der Spitze gestanden. Zur Linzer Brau Union gehören Marken wie Gösser, Zipfer, Kaiser, Puntigamer, Schwechater, Wieselburger, Schladminger und Edelweiss. (APA/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL