RETAIL
café+co übergibt Spendenscheck © café+co)

Herbert Rieser, Gründer und Organisator der Wirtschaftswanderung, Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin und Fritz Kaltenegger.

© café+co)

Herbert Rieser, Gründer und Organisator der Wirtschaftswanderung, Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin und Fritz Kaltenegger.

Redaktion 10.01.2022

café+co übergibt Spendenscheck

Bei der diesjährigen café+co Wirtschaftswanderung wurden über 54.000 Euro für das „Netzwerk Tirol hilft“ gesammelt.

WIEN. Im Zuge der elften café+co Wirtschaftswanderung, die im Herbst 2021 erstmals in Fügen im Zillertal stattfand, spendeten hochkarätige Führungskräfte, Wirtschaftstreibende und Diplomaten insgesamt 54.260 € für den guten Zweck. Die Summe kommt dem „Netzwerk Tirol hilft“ zugute, einer Soforthilfeinitiative, die vom Tiroler Landeshauptmann Günther Platter ins Leben gerufen wurde und die unschuldig in Not geratenen Tirolerinnen und Tirolern mit rascher und unbürokratischer Hilfe zur Seite steht. Am 14. Dezember überreichte café+co den Spendenscheck schließlich an Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin und Gastgeberin der Wirtschaftswanderung in Fügen stellvertretend an das „Netzwerk Tirol hilft“.

„Die heute übergebene Spendensumme zeigt, dass bei den Teilnehmern der café+co Wirtschaftswanderung soziale Verantwortung nicht an den Türschwellen ihrer Unternehmen aufhört. Es freut uns, dass wir gemeinsam auch in diesem Jahr wieder etwas für den guten Zweck bewegen konnten“, so Fritz Kaltenegger, Sprecher der Geschäftsführung von café+co. Seit der ersten Wirtschaftswanderung konnten insgesamt mehr als 300.000 € an das „Netzwerk Tirol hilft“ überreicht werden. Das freut besonders den Gründer der Initiative, Landeshauptmann Günther Platter: „Zum elften Mal bereits darf ich café+co und den vielen Spendern meine tief empfundene Dankbarkeit ausdrücken. Gerade in einer Zeit, die von Spannungen in der Gesellschaft geprägt ist, brauchen wir starke Zeichen für Zusammenhalt und gelebte Solidarität mit unseren Mitmenschen!“

Martha Schultz, Gastgeberin der elften Wirtschaftswanderung, bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern der Bergbahnen, der Bundesmusikkapelle Fügen, der Schützenkompanie Fügen / Fügenberg sowie den Schülerinnen und Schülern der Tourismusschule Zillertal sowie dem Team der Betriebe der Familie Schultz: „Es war zu spüren, dass alle mit Tatkraft und Begeisterung dabei waren. Wir konnten dabei nicht nur ein Zeichen der Unterstützung setzen, sondern auch eine sehr gute Visitenkarte für die gesamte Region abgegeben. Dafür möchte ich herzlich Danke sagen.“

Mehr als 280 Führungskräfte, Diplomaten und Wirtschaftstreibende folgten der Einladung von café+co ins Zillertal zur gemeinsamen Wanderung über Fügen, die Geolsalm und das Spieljoch. „Es freut uns, dass wir im Nachgang an unsere erste Wanderung im Zillertal ein großartiges Feedback von den Teilnehmern erhalten haben. Aus diesem Grund soll im kommenden Jahr auch die nächste Wirtschaftswanderung wieder hier stattfinden“, erklärt Herbert Rieser, Gründer und Organisator der Wirtschaftswanderung. Für die zwölfte Wanderung vom 23. bis 24. September 2022 wird erneut die Familie Schultz als Gastgeber in Fügen zur Verfügung stehen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL