RETAIL
Calzedonia-Gruppe knackt Zwei-Milliardenmarke Falconeri
Falconeri

Redaktion 20.04.2016

Calzedonia-Gruppe knackt Zwei-Milliardenmarke

Zum Umsatz von 2,018 Mrd. € (+9,3%) trugen alle Marken der Gruppe bei

WIEN. Die Calzedonia-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2015 die Zwei-Milliardenmarke überschritten und mit einem Zuwachs von 9,3% gegenüber dem Vorjahr einen Umsatz von 2,018 Mrd. € erzielt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zum Gesamtwachstum trugen alle Marken der Gruppe bei: Der Umsatzerlös von Calzedonia lag bei 684 Mio. €, Intimissimi erreichte 634 Mio. €, Tezenis 541 Mio. €, Falconeri verzeichnete mit einem Anstieg von 40% auf 52 Mio. € ein weiteres Mal das stärkste Wachstum. Auch das mit der Marke Signorvino neu betretene Geschäftsfeld konnte seine Position mit einem Umsatz von 14 Mio. € deutlich verbessern, hieß es aus dem Unternehmen.

Der Wachstumskurs im Ausland und insbesondere in Europa wurde fortgesetzt. Im Verlauf des Geschäftsjahres wurden von den 159 neuen Verkaufspunkten nur zwei in Italien eröffnet. Die Länder mit dem raschesten Wachstum waren Deutschland, Spanien und Frankreich. Zum 31.12.2015 zählten die Marken der Gruppe 4.025 Verkaufspunkte, davon 2.442 im Ausland und 1.583 in Italien.

Wachstum und Konsolidierung entwickelten sich insbesondere in den europäischen Ländern verhaltener als im Vorjahr, wurden aber beibehalten und erbrachten die ersten ermutigenden Ergebnisse. Die verstärkte Konzentration auf Kosteneinsparungen und einige Änderungen bei der Handelspolitik führten zu einem konsistenten Anstieg des EBITDA von absolut 260 auf 360 Mio. € und prozentual 14,1 auf 17,9%. Das Ergebnis nach Steuern konnte die Gruppe in 2015 auf 114 Mio. € gegenüber 83 Mio. € in 2014 verbessern.

Die Gruppe ist in 42 Ländern präsent, beschäftigt weltweit mehr als 32.000 Mitarbeiter und beabsichtigt, ihre Konsolidierungspolitik in den wichtigsten europäischen Märkten weiterzuführen. Für 2016 ist die Eröffnung der ersten Verkaufspunkte in den Vereinigten Staaten geplant, für den chinesischen Markt laufen Bewertungsverfahren. Im Produktionsbereich kommt zu den bereits bestehenden Werken in Italien, Sri Lanka, Kroatien, Rumänien, Bulgarien und Serbien im Lauf des Jahres die neue Anlage in Äthiopien hinzu. In Italien wird die Entwicklung der komplett als Made in Italy produzierenden Marke Falconeri mit der Eröffnung neuer Verkaufspunkte sowie von Atelier Emé vorangetrieben. Auch die Neuausstattung und Modernisierung der bestehenden Verkaufspunkte von Calzedonia, Intimissimi und Tezenis geht weiter.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL