RETAIL
Carlsberg will mit Spezialbieren punkten Carlsberg Nana Reimer
Carlsberg Nana Reimer

Redaktion 08.02.2017

Carlsberg will mit Spezialbieren punkten

Umsatz 2016 leicht gesunken.

KOPENHAGEN. Der dänische Brauereikonzern Carlsberg ist in die Gewinnzone zurückgekehrt. Nach einem Verlust von fast 2,9 Mrd. Kronen (390 Mio. €) im Vorjahr konnte Carlsberg 2016 einen Gewinn von 4,5 Mrd. Kronen (605 Mio. €) erzielen. Das operative Ergebnis werde heuer auf vergleichbarer Basis voraussichtlich um einen mittleren einstelligen Prozentsatz steigen; dabei wird vor allem mit einer steigenden Nachfrage aus Asien gerechnet.

Der Konzern hat eine neue Strategie auf den Weg gebracht, die mehr teure Spezialbiere und weniger Brauereien vorsieht. Im Zuge von Standortschließungen und dem Verkauf von Beteiligungen war 2015 der hohe Verlust angefallen. 2016 ging der Umsatz aufgrund eines geringeren Bierabsatzes um vier Prozent auf 62,6 Mrd. Kronen (8,4 Mrd. €) zurück. (APA/dpa)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema