RETAIL
Changemaker #nature – Youth Lead the Change © Billa / Robert Harson

v.l.n.r.: Ronald Würflinger (Geschäftsführer Blühendes Österreich), Tayfun Arslan (Billa-Lehrling & Jurymitglied), Eric Scharnitz (Vertriebsdirektor Billa)

© Billa / Robert Harson

v.l.n.r.: Ronald Würflinger (Geschäftsführer Blühendes Österreich), Tayfun Arslan (Billa-Lehrling & Jurymitglied), Eric Scharnitz (Vertriebsdirektor Billa)

Redaktion 12.10.2022

Changemaker #nature – Youth Lead the Change

Aktiv werden für Biodiversität und Klimaschutz – das können junge Menschen jetzt dank einer neuen Initiative.

WR. NEUDORF. Die Billa-Stiftung Blühendes Österreich stärkt gemeinsam mit ihren Partnern aus dem Jugendbereich und dem Ministerium die Changemaker von heute und morgen. Die Partnerorganisationen sind Bundesjugendvertretung, CliMates Austria, Global 2000, Landjugend Österreich, Billa Lehrlings- und Nachwuchsförderung sowie das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

Changemaker #nature gibt Jugendlichen eine Stimme, bindet sie in Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse ein und macht sie zu aktiven Gestaltern nachhaltiger Entwicklung in Österreich. Einreichen können Einzelpersonen im Alter von 14 bis 27 Jahren und Jugendorganisationen. Alle Jugendinitiativen, Jungbäuerinnen und -bauern, Lehrer und Kindergartenpädagogen können Changemaker für mehr Biodiversität und Artenvielfalt sein.

Von jungen Leuten für junge Leute
Eine zentrale Rolle kommt bei Changemaker #nature der Jury zu, die sich aus maximal zwölf jungen Mitgliedern im Alter zwischen 14 und 27 Jahren zusammensetzt. Die Jurymitglieder werden von Blühendes Österreich und den Partnerorganisationen nominiert und wählen aus den Einreichungen die besten Projekte aus.

„An unsere Zukunft auf dieser Erde zu denken und diese auch zu sichern finde ich sehr wichtig – vor allem andere Jugendliche auf die Thematik aufmerksam zu machen. Gespannt bin ich auf die Ideen und Projekte, die präsentiert werden, welche in Zukunft hoffentlich nötige Veränderungen und Maßnahmen vorantreiben werden“, unterstreicht Tayfun Arslan, Billa-Lehrling und Jurymitglied, seine Motivation, in der Jury aktiv mitzuwirken.

„Österreich ist derzeit primär Lebensraum für den Menschen; für Tiere und Pflanzen ist kein Platz. Changemaker #nature ist eine Chance für die Jugend, mit eigener Hand Österreich wieder zu einem Lebensraum für andere Lebewesen als den Menschen werden zu lassen. Ich freue mich sehr darauf, dies mit euch verwirklichen zu können,“ so Pia Balàka, Studierende und Jurymitglied.

Das wollen wir ermöglichen
Gesucht werden Projekte, die einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt und Biodiversität in Österreich leisten, die bedrohte Biotope bzw. Naturräume wiederherstellen oder aufwerten. Eingereicht werden können Umsetzungen wie Blühflächen mit heimischen Wiesenarten, Amphibiengewässer, Hecken mit heimischen Gehölzen, Streuobstwiesen mit alten Sorten und Freiwilligeneisätze auf ökologisch besonders wertvollen Flächen.

Die Calls: Finanzierung und Projektbudget
Blühendes Österreich stellt € 300.000 für Biodiversitätsprojekte zur Verfügung, die im Rahmen von drei Calls in den Jahren 2022, 2023 und 2024 als Projektfinanzierung ausgeschüttet werden. Projekte werden jeweils mit maximal € 10.000 gefördert. Die Auswahl erfolgt zweistufig: Das Team von Blühendes Österreich und eingeladene Experten nehmen eine Vorprüfung der Einreichungen vor und erstellen eine Shortlist, die der Jury zur Wahl der Siegerprojekte vorgelegt wird. Anschließend begleitet Blühendes Österreich mit Experten die Projektwerber bei der Finalisierung des Projektkonzepts.

Sabrina Prochaska, Vorsitzende der Bundesjugendvertretung und Jurymitglied, ist begeistert von der Initiative und trägt sie aus voller Überzeugung mit:

„Als gesetzlich verankerte Interessenvertretung aller Kinder und Jugendlichen in Österreich ist uns Jugendbeteiligung ein zentrales Anliegen. Neben der Unterstützung von Jugendprojekten motiviert uns an Changemaker #nature, dass junge Menschen aktiv in den Auswahlprozess einbezogen werden. Damit entscheiden wir als junge Jury, welche Jugendprojekte gefördert werden, und setzen so einen wichtigen Beitrag für Natur- und Klimaschutz.“

Die Gewinner werden nicht nur finanziell unterstützt, sondern im Rahmen der Changemaker #nature Academy auch mit Workshops und Netzwerktreffen sowie bei der Medienarbeit begleitet.

„Das neue Projekt unserer Stiftung Blühendes Österreich Changemaker #nature haben wir bewusst an die Generation der Zukunft adressiert, um ein noch stärkeres Bewusstsein für Biodiversität und Klimaschutz zu schaffen. Gerade die jungen Generationen wollen etwas bewegen und dieses Projekt gibt ihnen die Möglichkeit dazu“, hebt Elke Wilgmann, Billa Vorständin, hervor.

Changemaker #nature wird durch den Biodiversitätsfonds des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie gefördert.

„Biodiversität sichert die Lebensgrundlagen und ist eine zentrale Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung. Mit dem Biodiversitätsfonds haben wir eine Förderschiene geschaffen, die zur Umsetzung der österreichischen Biodiversitätsstrategie und Erreichung der österreichischen Biodiversitätsziele beitragen soll“, erläutert Gabriele Obermayr, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie. (red)

Call to Action
Ab 15. Oktober 2022 hier einreichen: bluehendesoesterreich.at/changemaker-nature

Über Blühendes Österreich
Die Billa-Stiftung Blühendes Österreich setzt sich für eine gesunde Umwelt und ökologisch nachhaltige Landwirtschaft ein.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL