RETAIL
Deloitte Report: Wachstum am Luxusgütermarkt flacht ab © APA / Hinterramskogler

Margareta Holz, Partnerin bei Deloitte Österreich.

© APA / Hinterramskogler

Margareta Holz, Partnerin bei Deloitte Österreich.

Redaktion 22.05.2018

Deloitte Report: Wachstum am Luxusgütermarkt flacht ab

Swarovski als einziges österreichisches Unternehmen im Ranking auf Platz 23.

WIEN. Das Beratungsunternehmen Deloitte hat die Top 100 der Luxusgüterbranche auf Basis ihres Umsatzes gelistet. Insgesamt wurde 2016 ein Umsatz von insgesamt 217 Mrd. USD mit einer Nettogewinnspanne von 8,8% erlöst. Das Plus war allerdings schwach: „2016 konnte nur ein Umsatzwachstum von einem Prozent erzielt werden. Im Jahr davor waren es noch fast sieben Prozent. Das lässt sich vor allem durch die großen Unterschiede zwischen den Wachstumsraten der einzelnen Anbieter erklären“, so Margareta Holz, Partnerin bei Deloitte Österreich. „Schnell wechselnde Trends, die zunehmende Digitalisierung, aber auch geopolitische Unsicherheiten halten viele Unternehmen auf Trab.“

Im Ranking sind Anbieter aus Italien und den USA am stärksten vertreten, Österreich belegt mit Swarovski als einzigem heimischen Unternehmen Platz 23. Herausfordernd für die Branche gestalten sich vor allem die Bedürfnisse der jüngeren Konsumenten. Platz 1 belegt erneut die LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton mit Sitz in Frankreich und Marken wie Bulgari, Fendi, Marc Jacobs oder TAG Heuer; auf Platz 2 liegen die Estée Lauder Companies aus den USA. Den dritten Platz nimmt die Schweizer Compagnie Financière Richemont mit Cartier, Montblanc, Chloé und Piaget ein. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema