RETAIL
Die 10 Nominierten zum „Vivienne“-Publikumspreis © Comun
© Comun

Redaktion 11.05.2023

Die 10 Nominierten zum „Vivienne“-Publikumspreis

Von 10. bis 30. Mai kann online abgestimmt werden, Verleihung des Preises für ökologische Textilien durch Klimaministerin Leonore Gewessler & Schauspielerin Lilian Klebow.

WIEN. Der „Vivienne“-Preis für ökologische Textilien, von der gemeinnützigen Stiftung Comun und dem Bundesministerium für Klimaschutz ins Leben gerufen, geht ins Finale. Neben Jury- und Jugendpreis, von Expert*innen gekürt, wird auch ein Publikumspreis vergeben. Aus dutzenden Einsendungen hat Comun 10 besondere Projekte ausgewählt, die sich ab sofort dem Voting stellen. Zur Wahl stehen:

Plural von Magdalena Brunner
Retailored von Linda Sekoll
Sarom von Herka Frottier
Indigo Kollektion von Marie Wagner
Fair & Organic von Anja Lauermann
Black Sheep von Ompura
Leinen Kollektion von Peaces.bio
Vienna Dress von MarS Anfertigung
Skirt Stories von Wiener Konfektion
Erinnerungsfetzen von km/a

Übergabe bei "Konsumdialogen" durch BM Gewessler & Lilian Klebow

Abgestimmt werden kann bis zum 30. Mai unter www.viviennepreis.at/voting. Wer die meisten Stimmen erhält, wird mit dem „Vivienne“-Publikumspreis und 2.500 Euro in bar prämiert. Der Preis wird im Rahmen der „Österreichischen Konsumdialoge: Textilien“ am 30. Juni 2023 in Hallein bei Salzburg von Bundesministerin Leonore Gewessler und Schauspielerin Lilian Klebow übergeben.

Comun-Vorsitzende Veronika Bohrn Mena: „Die 10 Nominierten sind aufgrund ihrer hohen Innovationskraft für mich schon jetzt allesamt Sieger. Und ich freue mich ganz besonders, dass 9 von 10 Projekte von Frauen stammen. Das zeigt die enorme Bedeutung, die Frauen auch bei der ökologischen Wende zukommt – ganz dem Vorbild von Vivienne Westwood entsprechend. Ich wünsche allen Mitwirkenden viel Glück!“

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL