RETAIL
Die echten Heurigen-Erdäpfel sind jetzt in geschmackvoller Frische da © LK-Stmk/Alexander Danner

Kammerdirektor Werner Brugner: "Die echten Heurigen Erdäpfel sind jetzt in geschmackvoller frische da."

© LK-Stmk/Alexander Danner

Kammerdirektor Werner Brugner: "Die echten Heurigen Erdäpfel sind jetzt in geschmackvoller frische da."

Redaktion 21.06.2021

Die echten Heurigen-Erdäpfel sind jetzt in geschmackvoller Frische da

Nach Wüstenkartoffel-Kritik der steirischen Landwirtschaftskammer im März bietet Handel derzeit vorwiegend echte heimische Heurige an.

WIEN. Die Heurigen-Ernte läutet den Sommer 2021 ein; heuer läuten die beliebten Heurigen-Erdäpfel den Sommer ein. Die Ernte läuft derzeit auf Hochtouren, und die Heurigen sind jetzt in voller Frische mit ihrem typischen, leicht süßlichen und nussigen Geschmack auf dem Markt. Wegen der feucht-kühlen Witterung im Frühjahr verzögerte sich die Ernte heuer um gut zwei Wochen. Durch die Spätfröste im April sind die jungen Pflänzchen teilweise sogar abgefroren und brauchten entsprechende Zeit, um neu auszuwachsen. Doch Ende gut alles gut: Der Regen der vergangenen Wochen bis Ende Mai und die zuletzt vielen Sonnenstunden ließen die echten Heurigen mit ihrem einmaligen Geschmack und bester Qualität heranreifen.

Brugner: Bei nochmaligem Einkaufstest weitgehend echte Heurige in den Regalen; Wermutstropfen bei Bio-Erdäpfeln
Mitte März hat die steirische Landwirtschaftskammer aufgedeckt, dass im Handel angebotene Frühkartoffeln in Wirklichkeit Spätkartoffeln aus Ägypten sind. Diese hatten bereits mehr als 4.000 Transportkilometer am Buckel, als sie bei uns in die Regale geschlichtet wurden. Der erneute Store-Check bei Heurigen zeigt ein deutlich besseres Bild. Kammerdirektor Werner Brugner: „In den Supermarkt-Regalen finden sich aktuell durchwegs echte Heurige aus der Steiermark oder aus Österreich.“ Doch es gibt einen nicht unbedeutenden Wermutstropfen: Zwei Handelskonzerne bieten „Biokartoffel der neuen Ernte“ aus Italien an, einer davon auch „Frühkartoffel“ aus Zypern. Brugner: „Lange Transportwege und Bio – das passt gar nicht zusammen.“

Hillebrand: Danke an Steirerinnen und Steirer – sie haben die heimischen Erdäpfelbauern gestärkt
„Wir können die Bevölkerung das ganze Jahr über mit heimischen Erdäpfeln bester Qualität versorgen“, sagt Gemüsebauer Markus Hillebrand, der im März massive Kritik am Angebot aus Ägypten übte. Und weiter: „Ich bedanke mich bei den Steirerinnen und Steirern, denn sie haben die heimischen Erdäpfelbauern unterstützt und das ägyptische Angebot abgelehnt.“

Das Besondere: Der feine Geschmack der Heurigen. Heurige haben eine feine, dünne Schale, die sich bereits durch leichtes Reiben mit den Fingern entfernen lässt. Man kann die Schale jedoch auch wunderbar mitessen. Heurige bestehen zu 80% aus Wasser, sind sehr kalorienarm, enthalten hochwertiges Eiweiß und sind reich an Vitamin C. Sie zeichnen sich durch ihren leicht süßlichen bis nussigen Geschmack aus und verursachen wenig Aufwand in der Küche – im Gegensatz zu den vermeintlichen Frühkartoffeln aus Ägypten und anderen Mittelmeerländern, die im Winter bereits mit fester Schale angeboten werden.

Store-Check: Zahlen und Fakten
Die Store-Checker der Landwirtschaftskammer haben rund um den 11. Juni einen erneuten Einkaufstest bei Heurigen bei zwölf Handelskonzernen durchgeführt, wobei vier keine Heurigen oder Frühkartoffel angeboten haben. Von den insgesamt zwölf Proben stammten neun aus Österreich, sechs der neun Heurigen-Proben kommen erfreulicherweise aus der Steiermark. Die Heurigen aller neun aus Österreich stammenden Proben tragen auch das AMA-Gütesiegel und sind qualitäts- und herkunftsgesichert. Zwei Proben von zwei Handelsunternehmen waren „Bio-Beilagenkartoffel der neuen Ernte“ aus Italien. Eine Frühkartoffel-Probe kam aus Zypern.

Erdäpfelanbau: Zahlen und Fakten
In der Steiermark wurden 2021 exakt 756 ha Erdäpfel (2020: 678 ha) angebaut, davon 50 ha in Bio-Qualität. Die österreichweite Anbaufläche von Früh- und Speiseerdäpfeln beträgt rund 23.000 ha. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL