RETAIL
Die Welser Weihnachtswelt ist eröffnet © Wels Marketing & Touristik GmbH

Peter Jungreithmair, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Martin Oberndorfer, Jörg Wanik und Gerald Spicker, Engerlbotschafter

© Wels Marketing & Touristik GmbH

Peter Jungreithmair, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, Martin Oberndorfer, Jörg Wanik und Gerald Spicker, Engerlbotschafter

Redaktion 21.11.2022

Die Welser Weihnachtswelt ist eröffnet

Nach zwei Jahren findet endlich wieder der klassische Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, Chorgesang, Punsch und Kekserlduft statt.

WELS. Für die adventliche Stimmung sorgen einmal mehr die einzigartig weihnachtlich geschmückte Innenstadt mit vielen duftenden Christbäumen, ein 1,7 km langer Lichterpfad mit 700.000 LED-Lichtpunkten und Kristallen, urige Holzhütten und
natürlich das klare Bekenntnis zum Christkind. Ein tägliches Programm mit Live Musik, Kindergartenaufführungen, Märchenerzählungen, Bläsergruppen und Chorgesang erwartet die Besucher in der Bergweihnacht am Stadtplatz. Zusätzlich sorgen die Kinderweihnacht am Minoritenplatz, der Winterzauber im Pollheimerpark und der Gösser-Biergarten-Advent für weihnachtliche Stimmung.

Feierliche Eröffnung
Pünktlich um 17:30 Uhr war es so weit und die Beleuchtung am Stadtplatz – vom größten Christkind der Welt, über den Christbaum bis hin zum Ledererturm – wurde eingeschaltet und somit die Welser Weihnachtswelt offiziell eröffnet. An allen
geschmückten Ecken und Enden der Innenstadt spürt man die Sehnsucht nach dem Weihnachtsmarkt, die vorweihnachtliche Freude und die weihnachtliche Stimmung.

Um 17:00 Uhr startete das Hornensemble der Landesmusikschule Gunskirchen und Pichl die musikalische Eröffnung. Danach führte der Kindergarten Hilfswerk Wels ein
liebevoll choreografiertes Schattenspiel auf. Nach symbolischer Übergabe des Schlüssels der Stadt für die Welser Weihnachtswelt übernahm der Welser Pfarrer
Nico Tomic die Segnung des Christkindlmarktes. Nach einem gemeinsam gezählten Countdown wurde die zigtausend-fache Beleuchtung eingeschaltet.

Einzigartige Beleuchtung dank sparsamer und modernster LED-Beleuchtung
Die Investitionen der letzten Jahre in hochmoderne und gleichzeitig stromsparende LED-Beleuchtungen machen sich heuer in Wels doppelt bezahlt. Seit über zehn Jahren steht die Beleuchtung im Fokus der Welser Weihnachtswelt und macht diese mit aktuell ca. 700.000 Lichtpunkten einzigartig, schafft einen echten Besuchsgrund und bietet in der umsatzstärksten Zeit im Handel starke wirtschaftliche Impulse.

Ohne weihnachtliche Beleuchtung wäre Weihnachten samt Weihnachtsmarkt oder Weihnachtsshoppen in der Innenstadt undenkbar. Und dank der modernen und energiesparsamen LED-Leuchtkörper muss sich die Grundsatzfrage oder Diskussion einer Weihnachtsbeleuchtung nicht gestellt werden. Dennoch wird der Energieverbrauch bzw. die Energiekosten anhand eines Energiesparkonzeptes natürlich berücksichtigt. Den Gesamtverbrauch in der Beleuchtung wird man heuer
um ca. 20% durch verkürzte Laufzeiten einsparen können. Außerdem wird man in diesem Zeitraum auf alle Heizstrahler für die Besucher verzichten. Allein die Einsparung der Elektro-Heizstrahler in der Welser Weihnachtswelt in den
Futterkrippen spart die Hälfte des Gesamtstromverbrauchs ein. Dadurch wird in Summe 60% weniger Energie verbraucht, obwohl die Weihnachtdekoration leuchtet.

Welser Lichterpfad entlang der Welser Weihnachtswelt
Auch heuer wird der Welser Lichterpfad die Innenstadt rund um die Welser Weihnachtswelt erleuchten. Bis 02. Februar 2023 wird der Lichterpfad mit zusätzlichen neuen Figuren die winterliche Welser Innenstadt stimmungsvoll erstrahlen lassen. In Summe 18 Figuren, zum Teil spektakuläre Motive, ergänzen die Welser Weihnachtswelt mit ihren Lichtmotiven, -installationen und Beleuchtungselementen. Neu und nicht zu übersehen ist der 6,5 Meter große Hirsch, der nun statt im Pollheimerpark mitten im Herzen der Fußgängerzone steht.

Direkt am Eingang der Bäckergasse, bei der Lions Charitypunschhütte, erstrahlt der Hirsch mit 13.300 Lichtpunkten. Entlang des 1,7 km langen Rundgangs erfährt man auf 22 Stationen spannende Geschichten von Kaiser Maximilian, der Resch & Frisch Brezn bis hin zum Ledererturm. Zusätzlich werden auch Märchenerzähler und Guides
geführte Touren durch den Lichterpfad anbieten.

Himmlisches Wolkenreich des Christkinds
Der Besuch beim Christkind im Ledererturm ist bei allen Kindern als Fixpunkt im Jahreskalender eingeplant. Denn nur dort kann man einen Brief ans Christkind schreiben und bekommt garantiert eine Antwort per Post. Auch das
Weihnachtspostamt & Greißlerei und das Wohnzimmer des Christkinds mit persönlichem Postkasten sind wieder geöffnet und können am Donnerstag und Freitag von 14:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11:00 bis 19:00 Uhr besucht werden. Dieses Jahr gibt es auch wieder eine eigene Sonderbriefmarke mit dem Ledererturm und dem Christkind im Postamt im Ledererturm zu kaufen.

Traum- & Baumhafter Märchenweg
Besonders auffallend sind heuer die liebevoll dekorierten Christbäume in der ganzen Innenstadt. Dieses Jahr gibt es bei der Welser Weihnachtswelt nämlich ein Highlight
für alle Märchenfreunde- und freundinnen: In Zusammenarbeit mit Kindergärten, Volksschulen und Horten wurden dieses Jahr die dekorativen Christbäume in buntes Gewand gesteckt und zieren die Welser Innenstadt. Die BetreuerInnen und die
Kinder haben gemeinsam verschiedene Märchen in Form von Christbaumschmuck umgesetzt und dadurch einen wunderschönen Weg durch die Welser Weihnachtswelt geschaffen. Man kann die Märchen entweder erraten oder direkt vor Ort nachlesen. Für alle Rätselfreunde gibt es eine Kleinigkeit als Belohnung, wenn man alle Märchen, von Dornröschen bis hin zu Frau Holle, im Märchen Kreuzworträtsel errät und in der Edelweißhütte abgibt. Das Rätsel kann man sich ebenfalls in der Edelweißhütte holen.

Facts & Figures
• Über 800.000 Frequenzmessungen sind im Zeitraum der Welser Weihnachtswelt in den
Fußgängerzonen zu verzeichnen. (767.160 Besucher laut Besucherstromanalyse
Messung 2019, A1 Mobility Insights)
• Medienwert der Welser Weihnachtswelt von rund 2 Millionen Euro
• 27 Lärchenhütten, 11 Fichtenhütten,
• 700.000 LED-Lichtpunkte am 1,7 km langen weihnachtlichen Pfad durch Wels
o Über 70 km Lichterketten
o Über 100.000 Kristalle verzieren die Laternen
o Über 18 beleuchtete Großfiguren am Lichterpfad
• Der Welser Handel bekennt sich zum Christkind und wirkt somit gegen die fortschreitende
Amerikanisierung – „Raus mit Santa Claus“, in Wels wird Tradition groß geschrieben
• Laut Falstaff Umfrage, ist die Welser Weihnachtswelt der beliebteste Weihnachtsmarkt
2019 in Oberösterreich
• Alle abgegebenen Wunschzettel werden im Ledererturm beantwortet!
• Der Aufbau der Welser Weihnachtswelt beginnt bereits mit Anfang November im
Ledererturm (Einrichten der Himmelspforte des Christkinds)
• In der 2. Novemberwoche werden beim Aufbau an einem Tag mithilfe von 5 LKWs die 40
Hütten quer über den Stadtplatz aufgestellt.
• Ca. 50 verschiedene Beschicker stellen ihre Kunstwaren und Leckereien aus
• Rund 200 Christbäume werden aufgestellt und geschmückt von Kindergärten und
Schulen aus der Umgebung
• Kleinchöre verbreiten himmlische Klänge
• 25 fleißige Helfer (Personal) im November und Dezember arbeiten in der Welser
Weihnachtswelt
• Seit 14 Jahren sorgt die Welser Christkind GmbH, die Wels Marketing & Touristik GmbH
und der Tourismusverband Region Wels für die Erfolgsgeschichte der Welser
Weihnachtswelt.

Statements
Andreas Rabl, Bürgermeister Stadt Wels: „Heuer dürfen wir uns endlich wieder auf eine Welser Weihnachtswelt mit allem Drum und Dran freuen. Es gibt Punschhütten, das Christkindl im Ledererturm, einen Märchenweg, täglich weihnachtliche Aufführungen uvm. Die Welser Weihnachtswelt zählt zu den schönsten Innenstadtmärkten Österreichs. Sie verzaubert nicht nur, sondern sie belebt auch unsere Stadt.“

Wirtschaftsstadtrat Martin Oberndorfer: „Egal ob mit der Familie, Arbeitskollegen oder Freunden – die Welser Weihnachtswelt bietet für alle Altersgruppen schöne Erlebnisse vor einer märchenhaften Kulisse. Wer Wels in der Vorweihnachtszeit nicht besucht, verpasst garantiert etwas.“

Peter Jungreithmair, Geschäftsführer der Wels Marketing & Touristik GmbH „Unsere Aufgabe der Wels Marketing & Touristik GmbH ist es unvergessliche Momente und Erlebnisse für die Besucher zu ermöglichen. Die Welser Weihnachtwelt mit samt des Marktes, dem Handel und der Beleuchtung ist das
Highlight im gesamten Jahr und das emotionalste Projekt, um diese Aufgaben sichtbar zu machen.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL