RETAIL
DLG-Gold für Kuchen-Peter Meisterkrapfen © Kuchen Peter
© Kuchen Peter

Redaktion 09.01.2019

DLG-Gold für Kuchen-Peter Meisterkrapfen

Die Kuchen-Peter Meisterkrapfen "Marille Palmfrei" haben bei der DLG Qualitätsprüfung die höchst mögliche Punkteanzahl erhalten.

WIEN. Der palmölfreie Kuchen-Peter Meisterkrapfen Marille 90g hat bei der DLG Qualitätsprüfung die höchst mögliche Punkteanzahl erhalten. Somit setzt sich die Siegerserie des Backwarenerzeugers aus dem niederösterreichischen Hagenbrunn auch in der neuen palmölfreien Variante fort. Was Kuchenpeter mit seiner DLG-Prämierung vorzeigt, findet im Supermarkt immer häufiger eine gediegene Verbreitung: Die DLG-Medaille. Besonders rar ist sie mithin nicht – was aber auch als Signal für die insgesamt gute Qualität der feilgebotenen Produkte stehen mag.

Das Kürzel DLG steht für Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft. Der gemeinnützige Verein versteht sich als "politisch unabhängige, neutrale Fachorganisation der Agrar- und Ernährungswirtschaft". In Vorstand und Aufsichtsrat der DLG, die seit 1885 existiert, sind zahlreiche Landwirte vertreten. Zu den Schwerpunkten der Arbeit zählen Tests: von Lebensmitteln, aber auch von landwirtschaftlichen Geräten. Die Testkandidaten sucht die Gesellschaft nicht selbst aus. Lebensmittel-Hersteller oder -Händler können ihre Produkte einreichen und gegen eine Gebühr von mehreren Hundert Euro prüfen lassen. So nehmen am jährlichen Bier-Test rund 800 Biere und Mischgetränke von 200 Brauereien teil. Bei der jüngsten Prüfung erhielten 624 Produkte eine der Medaillen, die in den Abstufungen Gold, Silber und Bronze vergeben werden. Fast 500 Kandidaten erreichten den Gold-Status, nur zwölf kamen auf Bronze. Wer durchfällt, erfahren die Verbraucher nicht, denn nur die Namen der prämierten Waren werden veröffentlicht. Insgesamt, so die DLG, beträgt bei 30.000 jährlich geprüften Produkten die Durchfaller-Quote je nach Warengruppe zwischen 5 und 20 Prozent. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL